Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 21. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

Blick zurück

Möglicherweise hatten einige von mir einen Kommentar zur Lage beim HSV erwartet, aber die Magath-Posse haben genügend andere kommentiert. Ich hatte noch versucht, den bekennenden HSV-Fan Arne zu einem Beitrag zu überreden, aber der hat dankend abgelehnt.

Zwanzig Spieltage liegen hinter uns und zu elf davon (Arne 6, Dennis 3) habe ich einen Beitrag verfasst. Wie man sich täuschen kann, zeigt mein Artikel zum 15. Spieltag „Kellers Tage sind gezählt“. Obwohl die Schalker damals mit 2:1 im Borussenpark verloren hatten, hielten die Schalker an ihrem umstrittenen Trainer fest. Seitdem hat Schalke nicht mehr verloren (4 Siege/1 Unentschieden in der Liga, 2:0-Erfolg gegen Basel in der Champions League). Der langzeitverletzte Torjäger Klaas-Jan Huntelaar ist fulminant ins Team zurückgekehrt, Jefferson Farfan seit Wochen in bestechender Form und Kevin-Prince Boateng hat endlich seine Postion im Mittelfeld gefunden. Die noch vor wenigen Spieltagen völlig verunsichert wirkende Mannschaft scheint jetzt vor Selbstvertrauen zu strotzen. Die Diskussionen um den Trainer sind längst verstummt. Als Tabellenvierter sitzt Schalke dem Dortmunder Revierrivalen im Nacken und hat die Champions League wieder fest im Blick. Ein Sieg in Leverkusen scheint möglich. Ich tippe auf ein leistungsgerechtes Unentschieden, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass sich die Werkself noch einmal so desolat präsentieren wird wie in der verlorenen Pokalbegnung gegen Kaiserslautern.

Quo vadis HSV?“ war meine Überschrift zum 9. Spieltag. Meine damalige Analyse, dass der Kader des finanziell klammen Traditionsvereins qualitativ wie quantitiv zu dünn besetzt sei, hat sich brutal bewahrheitet. Dass es mit dem HSV allerdings derartig bergab gehen würde (6 Niederlagen in Folge), hätte selbst ich nicht erwartet. Noch vor dem 18. Spieltag hatte ich orakelt, dass es Bert van Marwijk gelingen würde, den Klassenerhalt kurz vor Schluss sichern. Heute gehe wohl nicht nur ich davon aus, dass der Holländer den 34. Spieltag nicht als HSV-Trainer erleben wird. Ich bin gespannt, welcher arrivierte Trainer das Abenteuer HSV wagen wird. Sicher scheint im Moment nur zu sein, dass Felix Magath nicht der Retter sein wird. Wer an einer längerfristigen Verpflichtung interessiert ist, wird sich kaum auf den HSV-Feuerstuhl setzen. Den Trainerverschleiss des HSV hatte Arne bereits vor dem 6. Spieltag thematisiert. Verliert der HSV im Kellderduell in Braunschweig, wird van Marwijk nicht zu halten sein. Aber wer folgt dann?

Noch ein Satz zu meinem BVB. Der Zufall hatte es gewollt, dass Borussia Dortmund innerhalb weniger Tage zwei mal gegen Eintracht Frankfurt antreten muss: Dem Erfolg im Pokal wird ein Heimsieg folgen.

Die Ergebnisprognosen für den 21. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörg Arne Dennis Ergebnis
FSV Mainz 05 Hannover 96 Freitag Abend  2 : 1  2 : 1  1 : 1  2 : 0
SV Werder Bremen Bor. Mönchengladbach Samstag  2 : 2  1 : 3  1 : 2  1 : 1
TSG 1899 Hoffenheim VfB Stuttgart Samstag  3 : 1  3 : 1  2 : 1  4 : 1
FC Bayern München SC Freiburg Samstag  3 : 0  4 : 1  4 : 0  4 : 0
Eintracht Braunschweig Hamburger SV Samstag  2 : 0  0 : 0  1 : 1  4 : 2
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt Samstag  3 : 0  2 : 0  3 : 1  4 : 0
Bayer 04 Leverkusen Schalke 04 Samstag Abend  2 : 2  2 : 2  2 : 1  1 : 2
FC Augsburg 1. FC Nürnberg Sonntag  3 : 2  2 : 1  3 : 1  0 : 1
Hertha BSC Berlin VfL Wolfsburg Sonntag  2 : 1  1 : 1  2 : 2  1 : 2

Spieltag: Jörg 6 Punkte; Arne 4 Punkte; Dennis 5 Punkte  Saisonergebnis: Jörg 114 Punkte; Arne 119 Punkte; Dennis 107 Punkte (Einstieg am 5. Spieltag)

Jörg

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (BVB), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*