5. Spieltag der Bundesliga-Saison 2017/2018

Am 19.09 kämpft Wolfsburg gegen Bremen

Am 5. Spieltag der Bundesliga stehen sich VfL Wolfsburg und SV Werder Bremen im Stadion Volkswagen Arena gegenüber. Bereits am 4. Spieltag musste Wolfsburg eine knappe Niederlage gegen Stuttgart beim Auswärtsspiel (0:1) einstecken. Die Bremer verloren ebenfalls ihr Spiel gegen Schalke (1:2) vor heimischer Kulisse. Nun treffen zwei Mannschaften aufeinander, die beide unbedingt wieder siegen wollen.

Die Wolfsburger stehen besonders unter Druck. In den letzten vier Partien dieser Bundesliga erzielten die „Wölfe“ nur einen Sieg. Mit Ricardo Rodriguez, Mario Gomez und Winter-Neuzugang Yunus Malli vom FSV Mainz 05 lassen sich drei Spieler aus der Wolfsburger Mannschaft hervorheben. Hingegen verzichten müssen die Wölfe auf Ismail Azzaoui (Kreuzbandriss), Ashkan Dejagah (keine Spielerlaubnis und Muskelfaserriss) und Victor Osimhen (Knieverletzung).

Die Bremer hingegen sind ein Stück weit gelassener. Allerdings müssen sie augenblicklich auf ihren Kapitän Zlatko Jununzovic verzichten. Er muss aufgrund von Archillisfersenproblemen pausieren. Aktuell entdeckt man zudem Schlagzeilen über die „Schrumpfung“ des Teams: Die Stammelf des SV Werder Bremen beinhaltet mit Lamine Sané nur einen Feldspieler, der größer als 1,90 m ist.

Meine Progrose gemäß der Devise „Meinung ohne Ahnung“:
Wolfsburg sollte sich nun zurecht wachgerüttelt fühlen und vielleicht motivieren sie jetzt endlich ihre Kräfte gegen diesen zwar würdigen aber auch bezwingbaren Gegner. Ein 1:0 oder 2:1 als letzten Gruß an ihren ehemaligen Trainer Andries Jonker, der aufgrund unzureichender Leistungen der Mannschaft seinen Platz räumen musste, wäre vermutlich möglich.

Am 19.09. um 20:30 Uhr gibt es diese Begegnung live auf SKY Sport zu sehen – im betway Live-Ticker um 20:15 Uhr. Wir dürfen gespannt sein.

bwin räumt dem VfL Wolfsburg eine Quote von 2.00 ein und ein Sieg für Werder Bremen steht bei 3.60 in der Quote.

Jonker ist nicht mehr Trainer in Wolfsburg

Nach dem verlorenen Spiel gegen VfB Stuttgart wurde ein Krisentreffen einberufen und dann stand fest: Andries Jonker muss gehen. Der Grund war nicht allein dieses Spiel, sondern auch die generell sehr schwache Saison. Vier Punkte in vier Spielen war zu wenig. Nur 7 Monate ist er der Coach der Grün-Weißen gewesen. Neben Jonker wurden auch die Assistenztrainer Uwe Speidel und Fredrik Ljungberg sowie Spielanalytiker Jan van Loon von ihren Aufgaben entbunden.

Ersetzt wird Joker noch heute Abend durch Martin Schmidt. Als mögliche Nachfolger galten zunächst auch Thomas Tuchel, Lucien Favre und Markus Weinzierl. Damit ist dies der früheste Trainerwechsel der Saison. Es war laut Sportdirektor Olaf Rabbe wichtig, eine Intermislösung zu umgehen. Niemand kann jedoch vorhersagen, wie der Trainerwechsel auf die einzelnen Spieler wirken wird.

1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt

Am kommenden Mittwoch um 18:30 Uhr trifft der 1. FC Köln auf Eintracht Frankfurt. Köln musste sich im letzten Spiel mit 0:5  im Duell mit Borussia Dortmund geschlagen geben. Der FC ist das einzige Team in der Liga, das bisher ohne Punkt in der Tabelle dasteht. Im Schnitt kassiert das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Vier Partien, vier Niederlagen. Die Bilanz des Teams von Coach Peter Stöger spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des Tabellenletzten ist deutlich zu hoch. Zwölf Gegentreffer – kein Team der Bundesliga fing sich bislang mehr Tore.

Der letzte Auftritt von Frankfurt verlief ebenso enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 1:2-Niederlage gegen den FC Augsburg. Die SGE holte aus den bisherigen Partien einen Sieg, ein Remis und zwei Niederlagen. Der Gast findet sich derzeit auf Rang zwölf wieder.

In jedem Fall dürfen wir uns auf ein spannendes Spiel freuen. Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe.
Wie üblich dürfen auch hierbei wieder bwin Prognosen abgegeben werden. Ich persönlich würde auf ein 1:1 tippen, da beide Mannschaften doch ähnlich motiviert sein dürften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*