Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 5. Spieltag der Bundesliga-Saison 2016/2017

Kurz und Schmerzlos – Trainerentlassungen!

 

Werder Bremer übernimmt die Führung!

Die Trainerentlassung in Bremen ist verpufft. Das Heimspiel gegen Mainz wurde verloren. Somit ist die Situation gegen Wolfsburg (auch wieder ein Heimspiel als  bwin.com – TOP Spiel der Woche) weiterhin prekär und hinzu kommt, dass die Zuschauer den Verein nicht mehr bedingungslos unterstützen.

Fortsetzung: Trainerentlassung die Zweite?!?

Und Dieter Hecking hat auch keinen leichten Stand – denn die Erwartungen wurden bislang nicht erfüllt, weder spielerisch noch in den Ergebnissen.

Weiter im Norden wackelt auch das Stühlchen von Bruno Labbadia beim Hamburger SV und es kommen am Samstag Nachmittag ja NUR die Bayern zu Besuch. Und Am Sonntag Nachmittag steht kann der designierte Nachfolger von Labbadia den relativ neuen Coach bei Schalke 04 in arge Bedrängnis bringen.  Nagelsmann trifft auf Weinzierl und die Schalker reisen mit einem selbst geschossenen Tor aus 4 Spielen und 0 Punkten an.

Ganz am Rande dieses Spieltages wird sich auch Roger Schmidt der Trainer von Bayer 04 Leverkusen hinterfragen, denn auch der Saisonstart der Werkself erfüllt nicht die gesetzten Erwartungen.

Das Rennen ist eröffnet – wer wird der nächste?!?

Damit stehen für mich die Wackelkandidaten in diesem spannenden Wettbewerb fest. In der Vergangenheit gab es übrigen schon viele berühmte Trainer die frühzeitig ihrer Verantwortung enthoben wurden:

Saison Verein Trainer Spieltag Platz
2016/2017 Werder Bremen Viktor Skripnik 3 18
2015/2016 Borussia Mönchengladbach Lucien Favre 5 18
2014/2015 Hamburger SV Mirko Slomka 3 18
2013/2014 VfB Stuttgart Bruno Labbadia 3 17
2012/2013 Vfl Wolfsburg Felix Magath 8 18
2011/2012 Hamburger SV Michael Oenning 6 18
2010/2011 VfB Stuttgart Christian Gross 7 18
2009/2010 Hannover 96 Dieter Hecking 2 14
2008/2009 Borussia Mönchengladbach Joe Luhukay 7 18
2007/2008 Energie Cottbus Petrik Sander 6 18
2006/2007 Hannover 96 Peter Neururer 3 18
2005/2006 Bayer Leverkusen Klaus Augenthaler 4 12
2004/2005 Schalke 04 Jupp Heynckes 4 17
2003/2004 Borussia Mönchengladbach Ewald Lienen 6 16
2002/2003 1 FC Kaiserlautern Andreas Brehme 3 16
2001/2002 Hamburger SV Frank Pagelsdorf 6 12
2000/2001 Hansa Rostock Andreas Zachhuber 3 18
1999/2000 Eintracht Frankfurt Jörg Berger 17 18

Ich wünsche allen Protagonisten und Lesern einen interessanten Spieltag mit vielen Toren. Hoffen wir das sowohl das Titelrennen als auch die Vergabe der Champions League Plätze bis zum Ende spannend bleiben und nicht nur der Abstiegskampf, wie in den vergangenen Jahren so häufig. Wünschen wir uns vielen Toren, spannenden Spielen, gutem Fußball und faire Sportskamaraden.

Die Ergebnisprognosen für den 5. Spieltag der Bundesliga Saison 2016/2017:
Meine Wette für den fünften Spieltag der Bundesliga Saison 2016/2017

Anliegend noch die Ergebnisse aus dem Spieltag unter der Woche.

Die Ergebnisprognosen für den 4. Spieltag der Bundesliga Saison 2016/2017:
Meine Wette für den vierten Spieltag der Bundesliga Saison 2016/2017

Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 2. Spieltag der Bundesliga-Saison 2016/2017

Richtungsweisende Begegnungen schon an Spieltag 2!

Heute Abend geht die laufende Saison der noch jungen Bundesliga Saison mit einem Kracher weiter. Dauer-Meisters, des FC Bayern München fährt nach Gelsenkirchen und trifft dort auf die Traditionsmannschaft die traditionell auf Schalke spielt. Schon jetzt hat man auf Schalke mit dem traditionellen Meckerern zu kämpfen, die traditionell bei einer Niederlage gegen Die Bayern einen verkorksten Saisonauftakt herrauf orakeln. bwin.com sagt eine Quote von 9,50 EUR für 1 EUR Einsatz voraus für einen Heimsieg des FC Schalke 04. Für einen Auswärtssieg der Bayern bekommt der Tipper für 1 EUR nur 1,26 EUR ausgezahlt. Für einen spannenden Saisonverlauf wünsche ich mir allerdings, dass die neue-formierte, junge Mannschaft unter einem neuen Trainer mit einem engagierten und neuen Manager den ganzen Traditionalisten mit einem Heimsieg das Maul stopft….

Spannend dürfte es auch am Samstag Abend werden, wenn Borrussia Dortmund ohne eigene Anhänger den Liganeuling RB Leipzig besucht. Mal schauen ob die Werks-Retorte um den österreichischen Vereinsführer Dietrich Mateschitz dem Traditionsverein aus dem Ruhrpott Paroli bieten kann. Mein Ergebnistipp ist eine knapper Auswärtssieg für die gut aufgelegten Dortmunder.

Zu einer weiteren Entscheidung zwischen Werksverein und Traditionclub kommt es in Leverkusen. Dort stehen sich Bayer 04 Leverkusen und der Hamburger SV, der mit den neuen Klaus-Michael Kühne Millionen durchaus einen ansehnlichen Kader zusammenkaufen konnte, gegenüber. Solche Strukturen bezeichnet der verblendete Fußballfanatiker wohl als traditionell. Bei der Begegnung sehe ich den ersatzgeschwächten Kader der Werkself deutlich im Vorteil und hoffe, dass deren Tormaschine nicht allzu gut geschmiert ist.

Tradition gegen modernen ökonomischen Fußball

Am Sonntag Nachmittag zur besten Kaffee und Kuchen Zeit trifft an der Weser der FC Augsburg auf den Gastgeber aus Bremen. Ein Schicksalsspiel nach den unruhigen Wochen nach Auftakt-klatsche in der Liga und Pokal-aus für den schon mehrfach angezählten Trainer Viktor Skripnik. Der Trainerposten ist in Bremen ja beinahe schon traditionell ein Schleudersitz. Wie so oft bei  „Angst-Begegnungen“ — rechne ich mit einem Unentschieden – ähnlich sieht es auch der renommierte Wettanbieter bwin.com der folgende Quoten für das Spiel festlegt: Heimsieg 2,30 Auswärtssieg 2,90 und Unentschieden 3,30 für einen eingesetzten EUR.

Auch in dieser Saison gibt es wieder ein Tippspiel bei dem alle herzlich eingeladen sind, teilzunehmen. Unter https://www.kicktipp.de/bruckersblog/mitgliedwerden könnt ihr ganz einfach in die Tipprunde einsteigen und euch mit anderen Fußballbegeisterten austauschen, fachsimpeln und Kräfte messen.

Daneben werde ich alle Spieltage der neuen Saison bei bwin.com tippen und jeden Spieltag ein paar EUR einsetzen – am Ende der Saison ergibt sich bei der Anzahl an Wetten hoffentlich auch eine entsprechende Ausbeute. über meine Fortschritte, Taktiken oder Herangehensweisen berichte ich an dieser Stelle wie gewohnt.

Ich wünsche allen Protagonisten und Lesern einen interessanten Spieltag mit vielen Toren. Hoffen wir das sowohl das Titelrennen als auch die Vergabe der Champions League Plätze bis zum Ende spannend bleiben und nicht nur der Abstiegskampf, wie in den vergangenen Jahren so häufig. Wünschen wir uns vielen Toren, spannenden Spielen, gutem Fußball und faire Sportskamaraden.

Die Ergebnisprognosen für den 2. Spieltag der Bundesliga Saison 2016/2017:
Meine Wette für den zweiten Spieltag der Bundesliga Saison 2016/2017

Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 9. Spieltag der Bundesliga-Saison 2015/2016

Schon der neunte Spieltag der Bundesligasaison 2015/2016 und der Herbst hat Deutschland fest im Griff. Nach der Länderspielpause und dem drastischen Temperatursturz starten die Vereine nach den ersten Positionsbestimmungen in den vergangenen acht Spieltagen im winterlichen Wetter um an ihren Saisonzielen zu arbeiten.
Nicht überraschend feiern schon jetzt fast uneinholbar an der Tabellenspitze die Bayern aus München. Die Verfolger bestehend aus Borussia Dortmund Schalke 04 und überraschenderweise Hertha BSC Berlin nehmen an diesem Spieltag die Verfolgung auf.
Heute Abend kehrt Thomas Tuchel nach Mainz an alte Wirkungsstätte zurück. Eine Begegnung die von dem Medien nicht ganz konfliktfrei (Tuchel muss in Mainz das Schlimmste befürchten) bewertet wird, wobei es hier eher die Funktionäre und nicht die Sportler im Vordergrund stehen.
Mit der Begegnung zwischen Schalke 04 und Hertha BSC Berlin haben wir den Knüller des Spieltages mit dem Spiel Dritter gegen Vierter. Dennoch steht diese Partie auch sportlich im Schatten von Gerüchten über mögliche Wechsel der Funktionäre. Hier ist der Manager von Mainz 05 im Gespräch die Nachfolge von Horst Heldt anzutreten. Für mich wichtiger wird die Frage sein, wie die Niederländer in der Liga (z.B. Klaas Jan Huntelaar bei Schalke 04) die Schmach der verpatzten EM-Qualifikation wegstecken.
1. FC Köln und FC Ingolstadt können erst am Sonntag punkten und ihre Positionen in der Tabelle manifestieren. Köln mit einem denkbar einfachen Heimsieg gegen Hannover 96 und Ingolstadt mit möglichen drei Zähler aus Stuttgart vom dortigen VfB.
Das Topspiel am Samstag Abend findet bei Borussia Mönchengladbach gegen Eintracht Frankfurt statt. Frankfurt ist sicherlich keinen einfachen Gegner daheim und trotz der Rückkehr des Stammtorhüters Yann Sommer plagen die Gladbacher neue Verletzungssorgen.
Im Mittelfeld der Liga treffen sich die von mir favorisierten Mannschaften Hamburger SV gegen Bayer 04 Leverkusen. Eine Wegweisende Partie für den HSV, die zeigen wird ob die Reise weiter nach oben geht oder man im unruhigen Fahrwasser des Mittelfeldes bleibt. Bei Bayer 04 sind die Verletzungsprobleme und die damit verbundenen Personalausfälle zur Zeit die größere Baustelle. Auch weinn die Ergebnisse in den ersten acht Begegnungen gerade bei den Heimspielen nicht Champions League Reif waren, hat man in Leverkusen bislang keine allzu schlechte Saison gespielt

Die Tipps der Experten zu diesem Spieltag findet ihr wieder auf folgender Webseite. Macht mit, schreibt eine kurze Mail oder einen netten Kommentar und zeigt, daß ihr auch Spaß an der welbesten ersten Fußball-Liga der Welt habt.

Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 20. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

Gut gemacht, DFL!

Wer hatte bei euch eigentlich die Idee, das Topspiel der Woche am Samstag Abend mit der Begegnung Hamburger SV gegen Hertha BSC Berlin auszufüllen. Ein nicht mal zweitligawürdiger Kick zu Ende eines fantastischen Spieltages. Die DFL hat Zuschauer scheinbar nicht mehr nötig.

Statt regional geprägte Auseinandersetzungen wie die Taktikschlacht zwischen Borussia Mönchengladbach gegen Bayer 04 Leverkusen, die sogar beide im oberen Tabellendrittel gastieren, wird dem Zuschauer ein Spiel geprägt von Abstiegsangst gezeigt.

Spannende Duelle hatte es unter Flutlich geben können, wenn die DFL die Partie Nürnberg gegen die für ihre Verhältnisse schwach aufspielenden Bayern aus München gezeigt hätten. Man entschied sich dennoch für ein Hochrisikospiel – zumindest für die Spieler vom HSV nach der Begegnung. In Trainer-/Manager- und Heilsbringerdiskussionen mische ich mich an dieser Stelle nicht ein.

Ein Torreigen im Norden deutete sich im Vorfeld der Begegnung zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund an. Die Torkanonen aus Dortmund hatten in den letzten Spielen lange Fehlzündungen, so dass es nur eine Frage der Zeit war bis sie sich erneut entladen. Werder war das Opfer, und auch das zeichnete sich ab durch den Fehlstart in die Rückrunde der Dutt-Truppe. Aber die DFL zeigt ein Spiel mit einer Halbzeit. Eine Halbzeit in der die — bitte entschuldigt liebe Berliner — nicht überragend spielenden Herthaner den HSV in Schutt und Asche legten.

Besten Dank liebe DFL!

Die Ergebnisprognosen für den 20. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörg Arne Dennis Ergebnis
Bor. Mönchengladbach Bayer 04 Leverkusen Freitag Abend  1 : 2   2 : 2  1 : 1  0 : 1
VfL Wolfsburg FSV Mainz 05 Samstag  1 : 1   1 : 1  2 : 1  3 : 0
SV Werder Bremen Borussia Dortmund Samstag  1 : 2   1 : 4  1 : 3  1 : 5
1. FC Nürnberg FC Bayern München Samstag  0 : 4   1 : 0  0 : 3  0 : 2
SC Freiburg TSG 1899 Hoffenheim Samstag  1 : 2   2 : 3  1 : 3  1 : 1
Eintracht Frankfurt Eintracht Braunschweig Samstag  1 : 0   2 : 0  2 : 1  3 : 0
Hamburger SV Hertha BSC Berlin Samstag Abend  0 : 2   0 : 3  0 : 1  0 : 3
VfB Stuttgart FC Augsburg Sonntag  1 : 1   2 : 1  1 : 2  1 : 4
Schalke 04 Hannover 96 Sonntag  2 : 2   2 : 2  1 : 1  2 : 0

Spieltag: Jörg 5 Punkte; Arne  5 Punkte; Dennis 6 Punkte  Saisonergebnis: Jörg 108 Punkte; Arne 115 Punkte; Dennis 102 Punkte (Einstieg am 5. Spieltag)

Bundesliga-Saison 2011/2012 – 3. Spieltag — Meine Tipps [ERGEBNIS]

Da Jörg mal wieder durch Abwesenheit glänzt, darf ich euch meine Tipps für den dritten Spieltag der frischen Bundesliga-Saison präsentieren.

Los geht es heute Abend mit der „Retorten-Truppe aus der Stadt des VW-Konzerns, die mit allen eingekauften Söldnern gegen die Fohlenzucht aus Mönchengladbach antreten muß. Heftige Wortwahl findet ihr? Alles ganz normal sagt die Redaktion von schwatzgelb.de. Die Gladbacher machen einen gefestigten Eindruck und daher dürften die zu Hause auch gewinnen.

In den Partien Werder Bremen (ist grün und stinkt nach Fisch) gegen Freiburg und Dortmund gegen Nürnberg kann ich keine Sieger feststellen. Die erstgenannte Partie läuft unter dem Motto „Wir wollen ja — aber können nicht“ und die Dortmunder sind immer noch nicht geerdet und schweben noch in den Rauschzuständen nach dem hochgelobten Auftaktsieg in diese Saison. Daher kann Nürnberg aus der Festung einen Punkt mitnehmen. (mehr …)