1. Spieltag der Bundesliga-Saison 2017/2018

Neue Saison – nicht alles wird besser!

Freitag, Flutlicht, Fight…. – aber nicht zum Ligaauftakt

Endlich geht es wieder los. Das Rund muss ins Eckige. Trotz Ausverkauf der Bundesliga – auch in dieser Transferperiode haben zahlreiche Leistungsträger den Ruf des schnöden Mammons Folge geleistet – freuen sich zahlreiche friedliche Anhänger auf den Saisonauftakt in der Allianzarena am heutigen Abend. Bayer 04 Leverkusen reist mit neuem Trainer Heiko Herrlich und einer dezimierter Mannschaft (Abgänge u.a. Ömer Toprak, Hakan Çalhanoğlu, Chicharito) Mite einm Transfer-Überschuß von rund 50 Mio EUR an.

FC Bayern München und Bayer 04 Leverkusen treffen bereits zum fünften Mal am 1. Spieltag aufeinander. Bisher stehen drei Bayern-Siege und ein Unentschieden zu Buche. Die Bayern werden die Begegnung zum Auftakt einer weiteren dominanten Saison nutzen.  Carlo Ancelotti mit dem sehr kostspielig verstärktem Kader ( rund 100 Mio EUR investierten die Bayern vor Saison Begin unter anderem in den Top-Zugang Corentin Tolisso 41 Mio EUR) hat schließlich die Devise ausgegeben, dass seine Bayern diese Bundesliga Saison alle Titel gewinnen könnten. bwin.com sieht mit einer Quote von 1,26 die Bayern ganz klar als Sieger der Partie.

Samstag – Wiedersehen mit Bekannten

Am Samstag Nachmittag treffen sich alten Bekannten der ersten Bundesliga. Der VfB Stuttgart und Hannover 96 reisen in den ersten Auswärtsspielen nach dem Aufstieg nach Berlin bzw Mainz. bwin.com sieht in der Begegnung Mainz 05 gegen den Hannover 96  keinen klaren Favoriten. Mainz ist mit einer Quote von 2,0 leicht vor den Hannoveraner (Quote 3,90)

In der Partie Hertha BSC Berlin gegen VfB Stuttgart ist die Ungewissheit bei bwin.com noch größer denn hier bringen die Berliner eine Quote von 2.05 und die Stuttgarter 3.60.

Im Fokus steht sicherlich auch das Verhalten der sogenannten Fans der Vereine Hertha BSC Berlin bzw Hannover 96. Beide Vereine haben eine ausgeprägte Ultra Szene, die mit den  Vereinsverantwortlichen definitiv nicht im Dialog stehen. Die Ausschreitungen im Pokalspiel gegen Hansa Rostock gingen unnötige Provokationen der Berliner Anhänger voraus. Einen Support haben diese Menschen ihren Spielern nur bedingt gegeben. Längere Unterbrechungen sind für Spieler die eine Rhythmus benötigen nicht förderlich.

Es geht aber immer noch schlimmer, wie die Hannoveraner Ultra Szene unlängst ist Burnley (England) unter Beweis stellten. Das Testspiel von Hannover 96 mußte wegen anhaltender Krawalle auf den Rängen abgebrochen werden. Ich frage mich, wer eine derartige reise mit einem Verein unternimmt, um sich dann im Faustkampf mit anderen sogenannten Fans zu messen. In der Diskussion über 50+1 bedrohen die Ultras von Hannover nun sogar den Präsident Martin Kind derart, dass dieser unter Polizeischutz gestellt wurde.

Mal ganz ehrlich Leute – was hat das mit der Liebe zum Spiel, zu einem Verein oder dem Fußball allgemein zu tun?

Und dann ist da noch die Frage – wie sehe ich denn alle Spiele live?

In der neuen Saison ändert sich auch das Monopol von Sky  – die bislang alle Bundesliga Begegnungen live übertragen haben. Hierzu muss man an der Stelle mal hinterfragen, ob bestehende Verträge die zu Zeiten des Werbeversprechens „alle Spiele live“ sehen zu können, abgeschlossen wurden, nun kündbar sind. Denn die Discovery-Tochter Eurosport hat sich die Rechte für 45 Partien gesichert und hat sogar vor dem Landgericht Köln eine Einstweilige Verfügung gegen Sky erwirkt. Eben genau wegen dem oben zitierten und Irreführenden Werbeslogan. Vielleicht hören wir demnächst wieder häufiger die WDR2 Bundesliga Konferenz.

Meine Ergebnisprognosen für den 1. Spieltag der Bundesliga Saison 2017/2018:

Ich wünsche allen Protagonisten und Lesern einen interessanten Spieltag mit vielen Toren. Hoffen wir das sowohl das Titelrennen als auch die Vergabe der Champions League Plätze bis zum Ende spannend bleiben und nicht nur der Abstiegskampf, wie in den vergangenen Jahren so häufig.

Ich wünsche mir vielen Toren, spannenden Spielen, gutem Fußball und faire Fans und Sportskamaraden.

Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 29. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

Derbyzeit!!!

Am 29. Spieltag der Fußballbundesliga stehen gleich vier Nachbarschaftsduelle an und das brisanteste steigt in Niedersachsen. Dort hat Aufsteiger Braunschweig Hannover 96 zu Gast und hofft auf friedliche Fans.Es hat Hausdurchsuchungen und Zahlreiche weiter Vorkehrungen gegeben, denn es herrscht Angst und Sorge bei dem bevorstehenden Spiel am Sonntag wo das Schlusslicht Eintracht Braunschweig und Hannover 96 aufeinander treffen. Damit solche Ausschreitungen wie im Hinspiel verhindert werden können, werden 3300 Polizisten in den Einsatz geschickt. Es kam damals zu Gewaltausbrüchen und Provokationen. Während Hannover in den letzten neun Spielen sechs Niederlagen einstecken musste und damit nicht nur den anvisierten Europapokalplatz aus den Augen verloren hat, sondern auch mit in den Abstiegskampf hineingezogen wurde, zeigt Braunschweig, wie man bei dem Unentschieden in Leverkusen gesehen hat, eher aufsteigende Tendenz, ist aber weiterhin mit zwei Punkten vom rettenden Ufer entfernt. Somit verspricht auch die Sportliche Situation beider Teams ein interessantes Spiel.

Um den Klassenerhalt geht es auch im zweiten Derby zwischen VfB Stuttgart und dem FC Freiburg.
Zwar steh der Gastgeber momentan noch auf dem Relegationsplatz steht aber nach zwei Niederlagen in Folge unter Zugzwang. Der SC Freiburg hat zwar nur in Dortmund und München mehr Niederlagen kassiert als in Stuttgart, ist aber im Aufwind. Dieser rückte nämlich mit zehn Punkten aus den vergangen vier Spielen aus der Abstiegs Zone und will Sich sein neues Selbstbewusstsein nicht mehr nehmen lassen: „Es ist unser Ziel, dass wir in Stuttgart mutig auftreten, dass wir uns von nichts beeindrucken lassen, dass wir alles tun, um eine gute Leistung zu zeigen, dass wir von der ersten Sekunde an präsent sind in punkto Zweikampfverhalten und dass wir unbedingt, wenn wir den Ball haben, Fußball spielen wollen“, sagte Trainer Christian Streich.
Die Bayern weiter auf Rekordjagd – Auf einen Gegner 80 Prozent-Modus hofft der FC Augsburg im dritten Derby an diesem Spieltag. Obwohl ich nicht glaube das der Deutsche Rekordmeister Ihnen diesen Gefallen nach zwei Unentschieden gegen Hoffenheim und Manu nicht tun wird. Außerdem gibt es weitere Rekorde zu knacken: Noch 19 Tore fehlen zur Bestmarke aus der Saison 1971/72, als die Münchner in 34 Spielen 101 Treffer erzielen konnten.

Eintracht Frankfurt empfängt den FSV Mainz im vierten Derby dieses Spieltages.
Mainz-Trainer Thomas Tuchel erwartet ein „Duell auf Augenhöhe“: „Wir sind seit langem in der Lage, konstant zu punkten und sehr konstant Leistung zu bringen. Wir wollen an den Sieg in Augsburg anknüpfen und trauen uns zu, diese Leistung auch in Frankfurt zu bringen.“ Die Mainzer verloren nur zwei von elf Bundesligaderbys, den einzigen Gegentreffer in den letzten drei Spielen haben Sie selbst bei gesteuert – per Eigentor! Somit spricht die Statistik für die Mainzer. Doch die erfolgreichste Mannschaft der Rückrunde(aus der unteren Hälfte) wird es den Mainzern nicht einfach machen.
Momentan liegt Frankfurt zwölf Punkte hinter seinem Rivalen auf Platz elf, will sich aber weiter aus der Abstiegszone entfernen.

Die Ergebnisprognosen für den 29. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörg Arne Dennis Ergebnis
Hamburger SV Bayer 04 Leverkusen Freitag Abend  1 : 1  2 : 1  1 : 2  2 : 1
VfB Stuttgart SC Freiburg Samstag  2 : 2  2 : 2  2 : 1  2 : 0
Werder Bremen FC Schalke 04 Samstag  1 : 2  1 : 3  0 : 2  1 : 1
1. FC Nürnberg Bor. Mönchengladbach Samstag  1 : 2  1 : 1  1 : 3  0 : 2
FC Augsburg FC Bayern München Samstag  1 : 3  2 : 1  1 : 4  1 : 0
Eintracht Frankfurt 1. FSV Mainz Samstag  1 : 3  2 : 1  1 : 1  2 : 0
Borussia Dortmund VfL Wolfsburg Samstag Abend  2 : 1  2 : 2  2 : 0  2 : 1
Eintracht Braunschweig Hannover 96 Sonntag  1 : 1  2 : 1  2 : 1  3 : 0
Hertha BSC 1899 Hoffenheim Sonntag  2 : 3  2 : 4  1 : 3  1 : 1

Spieltag: Jörg 4 Punkt; Arne 6 Punkte; Dennis 4 Punkte  Saisonergebnis: Jörg 151 Punkte; Arne 159 Punkte; Dennis 142 Punkte (Einstieg am 5. Spieltag)

Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 28. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

Der Drops ist gelutscht

Herzlichen Glückwunsch liebe Feierbiester zur frühsten Meisterschaft ever, ever, ever. Mit Staunen und Verwunderung hat die Gemeinde der Erstligateilnehmern unter der Woche die Stärke des FC Bayern München zur Kenntnis genommen. Die Meisterschaft ist ausgespielt und das 7 Spieltage vor Ende der Bundesligasaison 2013/2014.  Einige Neider könnten nun sagen: „langweilig“ – aber Ehre wem Ehre gebührt. Durch Finanzkraft, die gerade auch in den schlechten Zeiten durch den UR-Bayern schlechthin –  Uli Hoeneß – garantiert wurde, gute Einkaufspolitik der sportlichen Leitung, sowie dem Einsatz von gleich mehreren Trainerlichtgestalten die allesamt der Weltklasse angehören, waren den Bayern in ihrer 24. Meistersaison bislang gerade mal 4 Punkte durch zwei Ausrutscher (nur Unentschieden gegen SC Freiburg – 4. Spieltag und gegen Bayer 04 Leverkusen – 7 Spieltag) zu nehmen.

Mit 79 geschossenen Toren ( Rekord bislang FC Bayern München – 101 Saisontore in der Saison 1971/72) haben die Bayern so viele Tore produziert, wie bei Frankfurt auf beiden Seiten geschossen wurden. Nur 13 mal mußten die Torhüter um Manuel Neuer in dieser Saison hinter sich greifen. Damit erzielt die Verteidigung einen Traumwert von unter 0,5 Gegentoren je Spiel – in der Saison mit den wenigsten Gegentreffern (2007/08) kam der FC Bayern München immerhin auf 21 Gegentore und somit auf 0,68 Gegentore je Spiel.  Weitere Rekordmarken sind also in dieser Saison noch erreichbar.

Spannender ist der Abstiegskampf

Zumindest im Tabellenkeller herrscht noch Spannung und daher richten sich nicht nur die Augen der Fans sondern auch die der Berichterstatter verstärkt auf diese Tabellenregion. Zwischen dem 11. der Tabellen Eintracht Frankfurt (32 Zähler) und dem 18. Platz der Eintracht aus Braunschweig (21 Zähler) liegen ganz 11 Punkte bei noch zu verteilenden 21 Punkten. Noch enger sieht es aus wenn man die letzten 5 Plätze der Liga betrachtet. Gerade mal 5 Punkte trennen den FC Nürnberg von Braunschweig bzw. der auf dem Relegationsplatz liegende HSV braucht gerade mal einen Sieg um die Freiburger in die Extrarunde zu schicken.

Daher sind die Spieltagsansetzungen nun auch so spannend. Direkte Tabellennachbarn spielen um ihre Existenz und den Verbleib in der Liga. Nürnberg könnte gegen Freiburg am Samstag Abend Boden gut machen. Oder eben umgekehrt. Schwerer haben es die Leidgenossen aus dem Schwabenland die Dortmund zu Gast haben oder aus Hamburg, die nach Mönchengladbach reisen müssen. Aber gerade jetzt zeigt sich ob, Ersatzgeschwächt oder in vollzähliger Mannschaftsstärke vorhanden, eine Mannschaft den Charakter besitzt in der langweiligsten Liga von Europa zu bestehen. Hier geht es nur noch um Siege  – denn Punkteteilungen wie aus dem Spiel Hannover gegen Bremen möglich, bringen keinen Verein weiter.  Also nehmt euch ein Beispiel an dem Ligaprimus aus dem Süden und Siegen als Devise ausgeben – auch die Bayern werden nun nicht damit aufhören – genauso wenig wie ich in unserem Tippspiel:

Die Ergebnisprognosen für den 28. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörg Arne Dennis Ergebnis
FC Schalke 04 Hertha BSC Freitag Abend  3 : 0  2 : 1  1 : 2  2 : 0
Bayern München 1899 Hoffenheim Samstag  3 : 0  4 : 2  4 : 1  3 : 3
Bayer 04 Leverkusen Eintracht Braunschweig Samstag  3 : 1  3 : 0  3 : 1  1 : 1
VfB Stuttgart Borussia Dortmund Samstag  1 : 3  0 : 2  0 : 3  2 : 3
VfL Wolfsburg Eintracht Frankfurt Samstag  2 : 1  2 : 1  1 : 2  2 : 1
1. FSV Mainz 05 FC Augsburg Samstag  2 : 2  2 : 2  2 : 1  3 : 0
SC Freiburg 1.FC Nürnberg Samstag Abend  1 : 1  3 : 2  2 : 1  3 : 2
Bor. Mönchengladbach Hamburger SV Sonntag  2 : 0  0 : 2  1 : 2  3 : 1
Hannover 96 Werder Bremen Sonntag  3 : 1  2 : 0  2 : 1  1 : 2

Spieltag: Jörg 6 Punkt; Arne 8 Punkte; Dennis 3 Punkte  Saisonergebnis: Jörg 147 Punkte; Arne 153 Punkte; Dennis 138 Punkte (Einstieg am 5. Spieltag)

Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 24. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

Alle sind Fit: Mit einer Top Besetzung reisen die Bayern nach Wolfsburg!
Diesen Samstag kann Guardiola aus dem Vollen schöpfen.
Am Donnerstag trainierten die zuletzt angeschlagenen Thomas Müller, Franck Ribery, Xherdan Shaqiri und Arjen Robben wieder mit der Mannschaft.
Die letzten vier Spiele musste Ribery sich von der Bank ansehen, diesen Samstag allerdings kommt er mit frischer Energie wieder zurück.
Schon beim Länderspiel gegen Holland durfte er für ein paar Minuten rein und auch das Training am Donnerstag Scheint gut gelaufen zu sein.
Ribery erklärte: „Ich habe mich gut gefühlt. Die Minuten gegen die Niederlande waren gut, um wieder in den Spielrhythmus zu kommen. Ich bin bereit“!
Für die Partie gegen die Wölfe meldet sich auch Müller, der schon das Spiel gegen Chile ausfallen lassen musste, sowie Shaqiri wieder Fit zurück.
Ein großes Fragezeichen stand auch hinter dem leicht angeschlagenen Robben der sich eine Oberschenkelprellung zugezogen hatte.
Allerdings sollte es bei Ihm aber keine Probleme geben.
Robben sagte: „Alles okay. Ich denke, dass ich am Samstag dabei sein kann“!
Das alle mitreisen macht die Sache für die Wolfsburger natürlich nicht einfacher, doch zollte der FCB-Vorstand dem kommenden Gegner Respekt.
„Der VfL verfolgt mit Klaus Allofs und Dieter Hecking an der Spitze eine auf Kontinuität ausgerichtete Strategie. Sie orientieren sich an allerhöchsten Zielen. Das beeindruckt mich“ sagte Sammer gegenüber FCB.de.
Auch wenn die Wölfe am letzten Spieltag einen Rückschlag erlitten haben, werden Sie diesen Spieltag Reaktion zeigen.
Darauf müssen die Bayern eine Antwort finden.

Rekorde die Der FC Bayern München noch holen kann:

– Der frühste Meister

– Ungeschlagen durch die Saison

– Höchste Punktzahl aller Zeiten

– Alle Heimspiele einer Saison zu gewinnen

– Die wenigsten Gegentore

– Die meisten Spiele zu Null

– Die meisten Siege innerhalb einer Saison

– Der größte Abstand zu Platz 2

– Die meisten Tore

– Die meisten Spiele mit min. 2 Toren in Folge

 

Die Ergebnisprognosen für den 24. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörg Arne Dennis Ergebnis
FC Schalke 04 1899 Hoffenheim Samstag  3 : 2  2 : 1  1 : 2  4 : 0
Bor. Mönchengladbach FC Augsburg Samstag  3 : 1  2 : 2  2 : 1  1 : 2
VfB Stuttgart Eintracht Braunschweig Samstag  2 : 1  1 : 0  1 : 1  2 : 2
Hannover 96 Bayer 04 Leverkusen Samstag  3 : 1  2 : 1  1 : 2  1 : 1
VfL Wolfsburg FC Bayern München Samstag  1 : 4  0 : 4  0 : 3  1 : 6
Hamburger SV Eintracht Frankfurt Samstag  1 : 1  0 : 0  2 : 1  1 : 1
1.FC Nürnberg Werder Bremen Samstag Abend  1 : 1  2 : 0  0 : 1  0 : 2
SC Freiburg Borussia Dortmund Sonntag  1 : 3  2 : 3  0 : 2  0 : 1
1. FSV Mainz 05 Hertha BSC Sonntag  2 : 1  2 : 0  1 : 0  1 : 1

Spieltag: Jörg 6 Punkte; Arne 4 Punkte; Dennis 4 Punkte  Saisonergebnis: Jörg 129 Punkte; Arne 131 Punkte; Dennis 118 Punkte (Einstieg am 5. Spieltag)