Kostenlose Kinofilme — Familientreffen mit Hindernissen

Nach einer gefühlten Ewigkeit gibt es heute  Abend mal wieder die Möglichkeit für kleines Geld ins Kino zu gehen. Diesmal gibt es die französische Komödie „Familientreffen mit Hindernissen“ für einen gebührenpflichtigen Anruf. In der Vergangenheit habe ich dies ein ums andere Mal ausprobiert und bin eigentlich nie enttäuscht worden. Netter Kinoabend zu zweit ohne Eintritt vergrößert dass Popcornbudget. Wer also  am 30. Juli um 20.00 Uhr nichts besseres vor hat, sollte heute ABEND ab 20 UHR (erst dann sind die Leitungen geschaltet) für Karten im Kino seiner Wahl anrufen:

ZWEI kostenlose Karten für die französische Sommerkomödie Familientreffen mit Hindernissen am 30.07.2012 um 20 Uhr in folgenden 10 Städten an:

 

Rufnummer 0900-324 2828- 0 für Berlin, Filmtheater am Friedrichshain, Bötzowstraße 1-5
Rufnummer 0900-324 2828- 1 für Düsseldorf, Atelier, Graf Adolf Str. 47
Rufnummer 0900-324 2828- 2 für Frankfurt, Cinema, Roßmarkt 7
Rufnummer 0900-324 2828- 3 für Hamburg, Studio Kino, Bernstorffstr. 93-95
Rufnummer 0900-324 2828- 4 für Hannover, Hochhaus-Lichtspiele, Goseriede 9
Rufnummer 0900-324 2828- 5 für Leipzig, Passage Kinos, Hainstr. 19a
Rufnummer 0900-324 2828- 6 für Mannheim, Cineplex, P4, 13
Rufnummer 0900-324 2828- 7 für München, City Kino, Sonnenstr. 12
Rufnummer 0900-324 2828- 8 für Nürnberg, Cinecitta, Gewerbemuseumsplatz 3
Rufnummer 0900-324 2828- 9 für Stuttgart, Atelier am Bollwerk, Hohe Str. 26

Während des Telefonats wird euch ein PIN-Code durchgesagt, der am Tag der Vorstellung an der Kinokasse in ZWEI Tickets eingetauscht werden kann. Der Anruf kostet pro Minute 0,69€ aus dem deutschen Festnetz. Meist reichen also rund 1,38€ für 2 Tickets, da man mit zwei Minuten Rufdauer gut auskommen sollte. Vom Handy sind diese Anrufe je nach Anbieter wesentlich teurer.

Ablauf im Kurzdurchlauf:
25.07.2012 ab 20:00 Uhr: Stadt auswählen, Material zum Notieren der PIN bereit legen und Anrufen
25.07.2012 nach Anmeldung – PIN notierren  (JUBEL)
30.07.2012 ab 20 Uhr kostenloser Kinobesuch zu Zweit – gegen Nennung der PIN gibt es an der Kinokasse zwei Eintrittskarten

Und hier zur Einstimmung schon mal der Trailer:

(fast) Kostenlose Kinofilme — Das Hochzeitsvideo

Ein billiger Besuch im Kino gefällig? Am 07.05.2012 um 20 Uhr könnt ihr für kleines Geld dabei sein, wenn die deutsche Komödie „Das Hochzeitsvideo“ in den deutschen Kinos anläuft. Diesmal nicht kostenlos – aber billig!

Ruft die Nummer neben dem gewünschten Kino an und erhaltet einen von der Sprachansage einen PIN-Code. Dieser PIN-Code sichert euch am Tag der Vorstellung 1 Eintrittskarten, d.h. ein Anruf – zwei Kinokarten.  Sofern das Kontingent bereits ausgeschöpft ist, hab ihr einen Anruf  von rund 2 Minuten vergeudet. Die Verbindung kostet 0,69 EUR je Minute.

In folgenden Lichtspielburgen kann „Das Hochzeitsvideo“ angeschaut werden:

Berlin CineStar Cubix, Rathausstraße 0900-3242828-0*
Dortmund CineStar, Steinstraße 0900-3242828-1*
Frankfurt am Main CineStar Metropolis 0900-3242828-2*
Hamburg CinemaxX Dammtor 0900-3242828-3*
Hannover CinemaxX Nikolaistraß 0900-3242828-4*
Karlsruhe Filmpalast am ZKM 0900-3242828-5*
Köln Cinedom Im Mediapark 0900-3242828-6*
Leipzig CieStar Petersstraße 0900-3242828-7*
München Mathäser, Bayerstraße 0900-3242828-8*
Stuttgart CinemaxX Robert-Bosch-Platz 0900-3242828-9*

*0,69€ pro Minute aus dem dt. Festnetz (abweichend in den Mobilfunknetzen).

Heute Abend ab 20 Uhr (02.05.2012) werden die Leitungen geschaltet.

Zum Film:

Das Hochzeitsvideo wurde im Found Footage-Stil abgedreht und ist so im visuellen Zeitgeist inszeniert, wie die zeitnah startenden Filme Chronicle – Wozu bist du fähig? oder Project X belegen. Sönke Wortmann beschreitet aber nicht nur mit der Machart Neuland, sondern verlässt auch bei  der Besetzung aus getrampelte Pfade. Weniger etablierte Kinodarsteller sind auf der Leinwand zu bewundern, als vielmehr ausgebildete Theaterschauspieler.  Alles in Allem kommen die Kritiker von Moviemaze zum Ergebnis, dass es sich um eine sehenswerte deutsche Produktion handelt.

Hier noch der Trailer:

Kostenlose Kinofilme — "Superclassico… Meine Frau will heiraten"

Jörg hat vor einer gefühlten Ewigkeit mal angefangen über kostenlose Inhalte im Netz auf diesem Blog zu schreiben. Mittlerweile mag er nur noch über Fußball berichten. Dafür richten wir ihm gerade, unter anderem wegen bevorstehenden Fußball-EM, ein eigenes neues schickes Blog ein.

Die alte Sitte über kostenlose Aktionen, die im Internet lanciert werden, zu berichten, möchte ich nun wieder aufleben lassen. Kostenlos Kinofilme, am besten noch als Preview vor allen anderen zu sehen, hat schon einen gewissen Reiz. In der Vergangenheit habe ich dies ein ums andere Mal ausprobiert und bin eigentlich nie enttäuscht worden. Netter Kinoabend zu zweit ohne Eintritt vergrößert dass Popcornbudget.

superclassico kostenloser KinofilmMorgen gegen halb 11, also am 17.04.2012 um 10:30 Uhr bietet die Frauenzeitschrift Brigitte allen Mitgliedern ihrer Community ZWEI kostenlose Karten für die Preview von „Superclassico… Meine Frau will heiraten“ am 23.04.2012 um 20 Uhr in folgenden 10 Städten an:

 

Klicken Sie am 17.04.2012 ab 10:30 Uhr auf der Brigitte-Seite auf die Stadt in der ihr den Film gerne anschauen möchtest und erhaltet dann automatisch ZWEI kostenlose Kinokarten. Wenn ihr nach absenden des Anmelde-Formulars eine Bestätigungsmail über die erfolgreiche Anmeldung erhalten habt, seid ihr dabei. Nennt am 23.04.2012 euren Namen an der Abendkasse und tauscht eure Brigitte Community Anmeldung gegen gratis Eintrittskarten.

Ablauf im Kurzdurchlauf:
17.04.2012 ab 10:30 Uhr Anmelden und Stadt auswählen auf http://www.brigitte.de/kultur/leute/superclassico-meine-frau-will-heiraten-1122199/2.html
17.04.2012 nach Anmeldung – Bestätigungsmail erhalten (JUBEL)
23.04.2012 ab 20 Uhr kostenloser Kinobesuch zu Zweit

Und hier zur Einstimmung schon mal der Trailer:

Fotopost24 – Neukundenaktion mit 20 Abzügen gratis

Fotodienstleister, Bildersteller, Gratisausdrucker, Schnellentwickler und Photografieanbieter gibt es im weltweiten Netz wie Sand am Meer. Unter Ihnen befinden sich einige die kostenlos und manchmal auch umsonst die digitalen Machwerke der eigenen Kamera zu Papier bringen. Die meisten sind recht brauchbar und in ihrer Auswahl der Ausgabemedien äußerst kreativ. Fotoabzüge und Fotobücher werden gerne und häufig angeboten, allerdings geht der von mir getestete Anbieter wesentlich weiter.

Fotopost24, ein Fotoservice von Mathias Meinert aus Werder a.d. Havel, bietet Fotoabzüge, Passbilder, Fotokalender, Poster, Leinwand, Fotobuch, Fotogeschenke, Fotokarten, Grusskarten, Fotosticker, Scan-Service in unterschiedlichen Größen und Ausführungen zumeist innerhalb von 24 Stunden ausgeliefert. Der Versandkostenanteil liegt zwischen 2,49 EUR (normale Abzüge) und 5,99 EUR(speziell verpackte Poster). Das Upload der eigen Bilder bei Fotopost24 ist kinderleicht und lässt sich auch per drag and drop erledigen. Für Menschen die lieber ein Medium verschicken, bietet Herr Meinert einen eigenes Versandformular mit dem der Auftrag, der auch aus Bildern per Upload und den Fotos der CD bestehen kann, und die postalisch gesendete CD vereinigt werden können. So werden auch große Datenmengen bei kleinen Leitungen kinderleicht bewältigt.

Neukundenaktion von fotopst24
Neukundenaktion von fotopst24

Der registrierter Benutzer von Fotopost24 kann mit einigen nützlichen Onlinefunktionen schnell und einfach Bildkorrekturen durchführen. Diese Tool laufen online (ohne Installation) und so kann man seine digitalen Bilder bereits im Internetcafe am Urlaubsort bearbeiten und den Druckauftrag erteilen. Fotopost24 bietet bei einer Online-Fotobestellung auch eine automatisierte Bildkorrektur für jedes Bild, so dass der Nutzer nicht mehr jedes einzelne Bild bearbeiten muss, sondern dies automatisch vor der Ausbelichtung durch das Fotolabor erledigt wird. Dieser Dienst wird ergänzt um die aufpreis pflichtige manuelle Korrektur der Fotos.

Fazit:Für einen Versandkostenanteil von 2,49 EUR kann man ruhig mal 20 Bilder im Rahmen der Neukundenaktion im Format 9×13 ordern uns sich von der Qualität und den Bearbeitungsmöglichkeiten beeindrucken lassen. Lasst euch von dem Service Herrn Meinert überzeugen, mich hat er auf  jeden Fall als Kunde gewonnen!

Kostenlose Kinofilme – Teil 2

Nachdem ich vergangene Woche über das Angebot von Bild Kino berichtet hatte, heute also Teil 2 meiner kleinen Reihe „Kostenlose Kinofilme“.

Die Video-Community MyVideo bietet zur Zeit 207 Kinofilme zur Auswahl an. Die meisten der Filme sind jedoch B-Movies, die es in Deutschland nie auf die Leinwand gebracht haben. Aber natürlich lassen sich auch Perlen finden, wie zum Beispiel Der gezähmte Widerspenstige, eine italienische Komödie aus dem Jahre 1980 mit Adriano Celentano und der zuckersüßen Ornela Muti – ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber ich mag den Film.

Kinofilme auf MyVideo.de
MyVideo.de bietet über 200 Kinofilme zur Auswahl

Um Filme betrachten zu können, die von der FSK erst ab 16 Jahren freigegeben wurden, ist es erforderlich, sich bei der Community anzumelden. Die Anmeldung hat zudem den Vorteil, dass man während aller Filme deutlich weniger Werbeeinblendungen angezeigt bekommt.

Die Bildqualität ist akzeptabel und lässt die Ansicht im Vollbildmodus zu. Der Filmton ist vergleichsweise leise, erst recht im Vergleich zur Lautstärke der Werbeeinblendungen, die gefühlt doppelt so laut sind. Wer sich nicht an die Community angemeldet hat, wird alle 10 Minuten mit Werbung traktiert – wirklich nur etwas für Hartgesottene.

Mein Fazit: MyVideo.de bietet über 200 Videos zur Auswahl, die nach Genres sortiert angeboten werden. Hier sollte jeder Filme finden, die er noch nie gesehen hat. Anmelden ist allerdings Pflicht, ansonsten wird der Filmgenuss zu häufig durch Werbung unterbrochen.