8. Spieltag der Bundesliga-Saison 2017/2018

Bühne für die Hoffnung auf den Championsleague-Platz

Bei der Begegnung des TSG 1899 Hoffenheim gegen den FC Augsburg geht es für beide Mannschaften um einen Platz in der Champions League. Die Spannung kocht, denn nicht nur die TSG ist gut in diese Saison gestartet. Aller Kritik zum Trotz hat ebenfalls Augsburg einen grandiosen Senkrechtstart hingelegt. Hoffenheim gilt als Favorit, doch die Vorfreude des FCs, sich bald auf Tuchfühlung mit den Spitzenteams der Bundesliga zu begeben, beflügelt die Hoffnung ungemein.

Aus der Vergangenheit konnten Experten lernen, dass der FCA schon oft unterlegen war, diese Annahme aber immer wieder zerschlug. Mögen die Teams auch sehr unterschiedlich sein, haben sie dennoch hier ein identisches Etappenziel vor Augen. Serge Gnabry ist der wertvollste Spieler (15,00 Mio. €) des TSG 1899 Hoffenheim. Da beide Mannschaften nach der Devise „Angriff ist die beste Verteidigung“ ein vermutlich ofensives Spiel anstreben werden, wird Gnabry viele Möglichkeiten bekommen. Martin Hinteregger wird als wertvollster (8,00 Mio. €) Innenverteidiger des FC Augsburg die Offensive des Gegners zu neutralisieren versuchen.
Das Spiel live aus der Wirsol Rhein-Neckar-Arena zu sehen gibt’s am 14. Oktober um 15:30 Uhr auf Sky. Meine Prognose lautet ganz klar 2:0 für Hoffenheim, da die Mannschaft aggressiv spielen zu können gewohnt ist. Wettet eifrig mit auf bwin.

Es hagelt Tackles und Proteste

Mit 102 zu 89 verzeichnet Eintracht Frankfurt viel mehr erfolgreiche Tackles bisher in dieser Saison als sein Gegner am kommenden Wochenende, Hannover 96. Frankfurt verbucht somit eine Tackles-Erfolgsquote von 81,06 %. Doch ob dieses statistische Detail darüber Aufschluss gibt, dass das zu erwartende Spiel ein von Zweikämpfen geprägtes Spiel sein wird, lässt sich nur wage prognostizieren. Aktuell hat Hannover 96 ohnehin andere Probleme: Die Fans des Vereins protestieren öffentlich gegen die Übernahmepläne von Martin Kind. Der 73-jährige hatte ein Dialogangebot an die Fans gerichtet, diese vertreten jedoch geschlossen die Meinung, dies käme nicht in Frage. In einem Brief hatten die 90 Fanclubs ein „geheimes Hinterzimmergespräch“ einstimmig abgelehnt. Inwiefern es zu einem Informations- und Meiungsaustausch kommen wird, werden wir hoffentlich bald erfahren.

Bis dahin dürfen wir am 14.10.2017 ein spannungsreiches Spiel erwaten. Womöglich mit einigen Tackles (ohne Fouls) und Zweikämpfen aber auf jeden Fall mit zwei Mannschaften im Mittelpunkt, deren Fans hinter ihnen stehen. Wie auch immer dieses Spiel ausgehen wird! Nach meiner persönlichen Prognose wird sich Eintracht Frankfurt hier durchsetzen, daher sage ich an dieser Stelle 1:0 für Frankfurt voraus. Wir dürfen gespannt sein, was letztendlich am Samstag passiert.
Seht Ihr auch einen klaren Favoriten in dieser Partie? Dann wettet einfach wieder mit auf bwin .

Bundesliga live im Stream, TV oder am Radio

Bundesliga live hat ihren Charme trotz fehlender 100 Millionen Transfers nicht verloren. Bedauerlich ist an dieser Stelle, dass die DFL nicht mehr alle Spiele an einen TV-Anbieter zur live Ausstrahlung vergibt. Der Zuschauer daheim hat es nun schwerer einen geeigneten Stream oder TV Sender zu finden. Die Zusatzkosten und den Wirrwar kann man sich in Zukunft sparen. Ich bleibe an den Bundeliga Spieltagen live bei Sky.

4. Spieltag der Bundesliga-Saison 2017/2018

Freitagspiele und ihre Besonderheiten – Hannover 96 gegen den Hamburger SV live im TV und im Lifestream dank Eurosport

Am 4. Spieltag der Bundesliga stehen sich Hannover 96 und der Hamburger SV im Niedersachsen-Derby heute Abend gegenüber. Zu sehen gibt es die Begegnung wie bei allen Freitagsspielen der Bundesliga im Livestream im Eurosport Player oder im TV auf Eurosport 2 HD Xtra (via HD+). Eurosport.de bietet zudem einen Liveticker zum Spiel zwischen H96 und dem HSV an.

bwin.com sieht den Heimvorteil bei Hannover 96 mit einer Quote von 1,95 auf Sieg – ein Sieg des HSV bringt 4,00 € je eingesetztem EUR.

Sonntag – Tabellenführer Dortmund will auch gegen Schlusslicht Köln ohne Gegentor bleiben

Mit Spannung fiebern tausende Fans dieser Begegnung am kommenden Sonntag um 18 Uhr entgegen. Das Spiel Dortmund gegen Köln verspricht alles außer langweilig zu werden.

Die bisher an den Tag gelegte Unbeschwertheit des BVB dürfte im Hinblick auf diese Partie wohl gänzlich schwinden. Dieser steht saisonübergreifend seit neun Ligapartien ungeschlagen da. Um die Belastung zu dosieren, setzte Peter Bosz bereits am Mittwoch in London zu einer größeren Rotation an, was aufgrund des engen Programms in den nächsten Wochen wohl keine Ausnahme bleiben könnte. Das Ergebnis gegen Tottenham gab dem Trainer nicht recht. Dortmund startet mit einer deutlichen Niederlage in die Champions-League Saison.

Die vergleichsweise schwächelnden Kölner starteten erstmals seit 14 Jahren mit drei Niederlagen in Folge in die Saison. Die bisherige Statistik mit einem erzielten und 7 Gegentoren ist für ihre Fans sehr ernüchternd. Allerdings muss sich der BVB statistisch gesehen vor Köln in Acht nehmen, seit Peter Stöger der Trainer am Rhein ist. Seither verlor seine Mannschaft keine ihrer sechs Ligapartien gegen Dortmund, von denen vier unentschieden endeten. In jedem Fall wird von Seite des 1. FC Köln auch in diesem Spiel nicht zuletzt auf die „Stöger-Aura“ gesetzt.

Eine überraschende Prognose ist es zweifellos, obwohl die Argumente bislang zugunsten der Dortmunder ausfallen dürften, hier eine Lanze für die Kölner zu brechen. Denn speziell gegen den BVB haben die „Geißböcke“ gelernt, spielen zu können. In ihnen sehen sie einen würdigen Gegner. Demzufolge werden sie vermutlich eher nicht mit ihren Kräften sparen, auch im Hinblick ihrer augenblicklichen Lage bei dieser Bundesliga.

Die Situation nutzend, dass Dortmund vermutlich ein paar der stärksten Spieler für darauffolgende Spiele schonen wollen würde, könnten hier Möglichkeiten gegeben sein, die missliche Lage des 1. FCs in eine willkommenen Abwechslung verwandeln zu können. Zumindest vielleicht ein Remi wenn nicht sogar auch einen knappen Sieg könnte hier zu Tage gefördert werden.
Doch das genaue Ergebnis steht natürlich aktuell noch in den Sternen. Ich jedenfalls würde der „Stöger-Aura“ nach der ersten bestandenen Feuertaufe eine Chance einräumen, erneut zu zeigen, was an den frisch aufgekommenen Gerüchten dran ist. bwin.com belohnt einen Tipp auf Sieg des 1. FC Köln mit entsprechend eintretendem Resultat bei einem Einsatz von 1,00 € mit 12,00 €.

So oder so, ich wünsche Euch allen ein abwechslungsreiches, bis zur letzten Minute spannendes Spiel mit beidseitigen Überraschungen.

Bundesliga-Tippspiel: Meine Tipps für den 24. Spieltag

100 Prozent Leistung müsse man abrufen, so Jürgen Klopp vor dem Pokalspiel des BVB in München, um den FC Bayern zu schlagen und ins DFB-Pokal-Halbfinale einzuziehen. Das ist den Borussen als Team am Mittwoch nicht gelungen. Lediglich Roman Weidenfeller und Mario Götze wussten über 90 Minuten zu überzeugen. Ich hatte vor dem Fernseher, ehrlich gesagt, zu keiner Minute den Eindruck, als könne des BVB das Spiel gewinnen.

Die kommenden Aufgaben sind für den BVB kaum leichter. Schon am Samstag ist Hannover 96 zu Gast, das Team, dass letzten Samstag den „Meisterbesieger“ aus Hamburg, nicht einmal zwei Tage nach dem Aus in der Europa League, mit 5 : 1 aus dem Stadion gefegt hatte. Am Dienstag gehts dann gegen Schachtjor Donezk um den Einzug ins Viertelfinale der Champions League und kommenden Samstag fährt man nach Gelsenkirchen, um sich auf Schalke für die Hinspielniederlage zu revanchieren. Was dem BVB Hoffnung machen sollte ist, dass Robert Lewandowski, dessen Sperre auf zwei Spiele verkürzt wurde, schon gegen Hannover wieder dabei sein wird. Wenn es der Medizinischen Abteilung noch gelingen sollte, Mats Hummels rechtzeitig fit zu bekommen, dann sollte es doch für einen knappen Sieg des BVB reichen.

Meine Ergebnisprognose für den 24. Spieltag:

Heim Gast mein Tipp Arnes Tipp
Eintracht Frankfurt Bor. Mönchengladbach  2 : 0  3 : 1
Borussia Dortmund Hannover 96  2 : 1  2 : 2
1. FC Nürnberg SC Freiburg  1 : 3  2 : 3
SV Werder Bremen FC Augsburg  3 : 1  1 : 1
VfL Wolfsburg Schalke 04  2 : 2  3 : 1
Hamburger SV SpVgg Greuther Fürth  2 : 0  2 : 1
Bayer 04 Leverkusen VfB Stuttgart  2 : 1  2 : 2
TSG 1899 Hoffenheim FC Bayern München  0 : 3  0 : 4
Fortuna Düsseldorf FSV Mainz 05  2 : 2  2 : 2

Bundesliga-Tippspiel: Meine Tipps für den 23. Spieltag

Vor dem Nordduell zwischen Hannover 96 und dem Hamburger Sportverein ist der „große HSV“ nicht nur die Nummer eins im Norden, sondern hat sich durch Siege gegen den BVB (4 : 1) und gegen Mönchengladbach (1 : 0) auf den 6. Tabellenrang vorgeschoben, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigte. Wer hätte das nach dem verpatzten Saisonauftakt erwartet? Zu was der HSV in der Lage ist, durfte ich vor zwei Wochen live erleben. Es war schon beeindruckend wie van der Vaart, Rudnev und Son den BVB auseinander nahmen. Der 1 : 0 Heimsieg gegen die Gladbacher Fohlen war zwar nicht ganz so beeindruckend, trotzdem wird man mit breiter Brust nach Hannover reisen. Den Hannoveranern dürften noch die gestrigen 98 Minuten gegen Anzhi Makhachkala in den Knochen stecken. Das Team von Trainer Mirko Slamka hat unglaublich viel investiert, wurde für den Aufwand jedoch nicht belohnt und hat sich aus dem europäischen Wettbewerb verabschiedet. Den 96-ern bleiben nicht einmal 2 Tage zur Regeneration, da ist ein Sieg für den HSV fast Pflicht.

Auch der BVB reist zu einer Mannschaft, die sich gestern aus dem internationalen Wettbewerb verabschiedet hat. Die Gladbacher, die von rund 10.000 Fans nach Rom begleitet wurden, hatten sich dort viel vorgenommen. Doch im Grunde genommen war das Spiel für sie schon nach 11 Minuten beendet. Der Römer Candreva nutze einen schlimmen Patzer von Gladbachs Innenverteidiger Álvaro Domínguez bei der Ballannahme und konnte den Ball an dem verdutzen VfL-Keeper ter Stegen vorbei einnetzen. Die endgültige Entscheidung fiel in der 33. Minute durch Gonzales, nachdem ter Stegen einen Schuss von Radu nur abklatschen lassen konnte. Die Gladbacher erspielten sich in der 1. Spielhälfte nicht eine einzige Torchance und blieben auch in der zweiten Hälfte blass. In dieser Form sollte der VfL für die Dortmunder Borussia keine allzu hohe Hürde darstellen: Sieg für den BVB.

Meine Ergebnisprognose für den 23. Spieltag:

Heim Gast mein Tipp Arnes Tipp
SC Freiburg Eintracht Frankfurt  1 : 0  2 : 1
FSV Mainz 05 VfL Wolfsburg  1 : 1  3 : 1
FC Bayern München SV Werder Bremen  3 : 0  4 : 2
VfB Stuttgart 1. FC Nürnberg  1 : 1  1 : 1
FC Augsburg TSG 1899 Hoffenheim  1 : 1  2 : 1
Hannover 96 Hamburger SV  1 : 3  1 : 2
Schalke 04 Fortuna Düsseldorf  3 : 1  2 : 0
Bor. Mönchengladbach Borussia Dortmund  0 : 2  1 : 3
SpVgg Greuther Fürth Bayer 04 Leverkusen  0 : 1  1 : 1
 

Bundesliga-Tippspiel: Meine Tipps für den 18. Spieltag

So mancher Fußballprofi, der sich in südlichen Gefilden auf die Bundesliga-Rückrunde vorbereitet hatte, wird sich an diesem Wochende schön den Arsch abfrieren, denn zum Rückrundenstart hat der Winter Deutschland fest im Griff. Und allen Prognosen zufolge sollen die Minusgrade auch die nächste Woche Bestand haben – da muss ich mich wohl nächsten Freitag warm einpacken.

Vor dem heutigen Spiel gegen Hannover 96 ist die Stimmung auf Schalke angespannt. Unter dem mittlerweise entlassenen Hub Stevens ist das Team auf den 7. Tabellenplatz zurückgefallen und nach dem Aus im Pokal unter der Regie von Jens Keller und der 5:0 Klatsche im Vorbereitungsspiel gegen die Münchener Bayern hat so mancher Zweifel, ob der vom U 17-Trainer zum Bundesliga-Chefcoach beförderte Keller das Ruder wird rumreißen können. Zudem müssen die Schalkern gegen 96 auf Jermaine Jones (Rot-Sperre) und Torjäger Klaas-Jan Huntelaar (Gelb-Rot) verzichten, keine guten Voraussetzungen für einen Sieg also. Allerdings hat der Gast aus der Leinestadt auswärts bisher auch keine Bäume ausgerissen. Zudem weilt 96-Stürmer Ya Konan mit der Mannschaft der Elfenbeinküste beim Afrika-Cup. Ich denke, die Blauen werden das Spiel gewinnen.

Der BVB reist mit dem Rückkehrer Nuri Sahin an die Weser. Was Nuri angeht bin ich skeptisch, da er nahezu ohne Spielpraxis nach Dortmund zurückgekommen ist. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren und vertraue auf die sportlich Verantwortlichen beim BVB. Zumindest ist man kein großes finanzielles Risiko eingegangen, denn Nuri ist (zunächst einmal) nur ausgeliehen und soll auch finanziell Abstriche gemacht haben. In Bremen wird er voraussichtlich erst einmal auf der Bank Platz nehmen müssen. Vielleicht kommt er ja in der 2. Hälfte und bereitet den Siegtreffer vor. Das wäre ein Fußballmärchen wie ich es mir wünsche!

Meine Ergebnisprognose für den 18. Spieltag:

Heim Gast mein Tipp Arnes Tipp
Schalke 04 Hannover 96  2 : 0  1 : 1
TSG 1899 Hoffenheim Bor. Mönchengladbach  2 : 2  1 : 2
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart  2 : 0  2 : 2
FSV Mainz 05 SC Freiburg  1 : 1  2 : 1
Bayer 04 Leverkusen Eintracht Frankfurt  3 : 1  3 : 2
FC Bayern München SpVgg Greuther Fürth  5 : 0  4 : 0
SV Werder Bremen Borussia Dortmund  0 : 2  2 : 2
1. FC Nürnberg Hamburger SV  1 : 1  2 : 1
Fortuna Düsseldorf FC Augsburg  0 : 0  2 : 1