Kostenlose Kinofilme — Familientreffen mit Hindernissen

Nach einer gefühlten Ewigkeit gibt es heute  Abend mal wieder die Möglichkeit für kleines Geld ins Kino zu gehen. Diesmal gibt es die französische Komödie „Familientreffen mit Hindernissen“ für einen gebührenpflichtigen Anruf. In der Vergangenheit habe ich dies ein ums andere Mal ausprobiert und bin eigentlich nie enttäuscht worden. Netter Kinoabend zu zweit ohne Eintritt vergrößert dass Popcornbudget. Wer also  am 30. Juli um 20.00 Uhr nichts besseres vor hat, sollte heute ABEND ab 20 UHR (erst dann sind die Leitungen geschaltet) für Karten im Kino seiner Wahl anrufen:

ZWEI kostenlose Karten für die französische Sommerkomödie Familientreffen mit Hindernissen am 30.07.2012 um 20 Uhr in folgenden 10 Städten an:

 

Rufnummer 0900-324 2828- 0 für Berlin, Filmtheater am Friedrichshain, Bötzowstraße 1-5
Rufnummer 0900-324 2828- 1 für Düsseldorf, Atelier, Graf Adolf Str. 47
Rufnummer 0900-324 2828- 2 für Frankfurt, Cinema, Roßmarkt 7
Rufnummer 0900-324 2828- 3 für Hamburg, Studio Kino, Bernstorffstr. 93-95
Rufnummer 0900-324 2828- 4 für Hannover, Hochhaus-Lichtspiele, Goseriede 9
Rufnummer 0900-324 2828- 5 für Leipzig, Passage Kinos, Hainstr. 19a
Rufnummer 0900-324 2828- 6 für Mannheim, Cineplex, P4, 13
Rufnummer 0900-324 2828- 7 für München, City Kino, Sonnenstr. 12
Rufnummer 0900-324 2828- 8 für Nürnberg, Cinecitta, Gewerbemuseumsplatz 3
Rufnummer 0900-324 2828- 9 für Stuttgart, Atelier am Bollwerk, Hohe Str. 26

Während des Telefonats wird euch ein PIN-Code durchgesagt, der am Tag der Vorstellung an der Kinokasse in ZWEI Tickets eingetauscht werden kann. Der Anruf kostet pro Minute 0,69€ aus dem deutschen Festnetz. Meist reichen also rund 1,38€ für 2 Tickets, da man mit zwei Minuten Rufdauer gut auskommen sollte. Vom Handy sind diese Anrufe je nach Anbieter wesentlich teurer.

Ablauf im Kurzdurchlauf:
25.07.2012 ab 20:00 Uhr: Stadt auswählen, Material zum Notieren der PIN bereit legen und Anrufen
25.07.2012 nach Anmeldung – PIN notierren  (JUBEL)
30.07.2012 ab 20 Uhr kostenloser Kinobesuch zu Zweit – gegen Nennung der PIN gibt es an der Kinokasse zwei Eintrittskarten

Und hier zur Einstimmung schon mal der Trailer:

Kostenlose Kinofilme — "Superclassico… Meine Frau will heiraten"

Jörg hat vor einer gefühlten Ewigkeit mal angefangen über kostenlose Inhalte im Netz auf diesem Blog zu schreiben. Mittlerweile mag er nur noch über Fußball berichten. Dafür richten wir ihm gerade, unter anderem wegen bevorstehenden Fußball-EM, ein eigenes neues schickes Blog ein.

Die alte Sitte über kostenlose Aktionen, die im Internet lanciert werden, zu berichten, möchte ich nun wieder aufleben lassen. Kostenlos Kinofilme, am besten noch als Preview vor allen anderen zu sehen, hat schon einen gewissen Reiz. In der Vergangenheit habe ich dies ein ums andere Mal ausprobiert und bin eigentlich nie enttäuscht worden. Netter Kinoabend zu zweit ohne Eintritt vergrößert dass Popcornbudget.

superclassico kostenloser KinofilmMorgen gegen halb 11, also am 17.04.2012 um 10:30 Uhr bietet die Frauenzeitschrift Brigitte allen Mitgliedern ihrer Community ZWEI kostenlose Karten für die Preview von „Superclassico… Meine Frau will heiraten“ am 23.04.2012 um 20 Uhr in folgenden 10 Städten an:

 

Klicken Sie am 17.04.2012 ab 10:30 Uhr auf der Brigitte-Seite auf die Stadt in der ihr den Film gerne anschauen möchtest und erhaltet dann automatisch ZWEI kostenlose Kinokarten. Wenn ihr nach absenden des Anmelde-Formulars eine Bestätigungsmail über die erfolgreiche Anmeldung erhalten habt, seid ihr dabei. Nennt am 23.04.2012 euren Namen an der Abendkasse und tauscht eure Brigitte Community Anmeldung gegen gratis Eintrittskarten.

Ablauf im Kurzdurchlauf:
17.04.2012 ab 10:30 Uhr Anmelden und Stadt auswählen auf http://www.brigitte.de/kultur/leute/superclassico-meine-frau-will-heiraten-1122199/2.html
17.04.2012 nach Anmeldung – Bestätigungsmail erhalten (JUBEL)
23.04.2012 ab 20 Uhr kostenloser Kinobesuch zu Zweit

Und hier zur Einstimmung schon mal der Trailer:

Kostenlose Kinofilme – Teil 2

Nachdem ich vergangene Woche über das Angebot von Bild Kino berichtet hatte, heute also Teil 2 meiner kleinen Reihe „Kostenlose Kinofilme“.

Die Video-Community MyVideo bietet zur Zeit 207 Kinofilme zur Auswahl an. Die meisten der Filme sind jedoch B-Movies, die es in Deutschland nie auf die Leinwand gebracht haben. Aber natürlich lassen sich auch Perlen finden, wie zum Beispiel Der gezähmte Widerspenstige, eine italienische Komödie aus dem Jahre 1980 mit Adriano Celentano und der zuckersüßen Ornela Muti – ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber ich mag den Film.

Kinofilme auf MyVideo.de
MyVideo.de bietet über 200 Kinofilme zur Auswahl

Um Filme betrachten zu können, die von der FSK erst ab 16 Jahren freigegeben wurden, ist es erforderlich, sich bei der Community anzumelden. Die Anmeldung hat zudem den Vorteil, dass man während aller Filme deutlich weniger Werbeeinblendungen angezeigt bekommt.

Die Bildqualität ist akzeptabel und lässt die Ansicht im Vollbildmodus zu. Der Filmton ist vergleichsweise leise, erst recht im Vergleich zur Lautstärke der Werbeeinblendungen, die gefühlt doppelt so laut sind. Wer sich nicht an die Community angemeldet hat, wird alle 10 Minuten mit Werbung traktiert – wirklich nur etwas für Hartgesottene.

Mein Fazit: MyVideo.de bietet über 200 Videos zur Auswahl, die nach Genres sortiert angeboten werden. Hier sollte jeder Filme finden, die er noch nie gesehen hat. Anmelden ist allerdings Pflicht, ansonsten wird der Filmgenuss zu häufig durch Werbung unterbrochen.

Kostenlose Kinofilme – Teil 1

Wenn in früheren Jahren nichts in der Flimmerkiste kam, ist man schnell zur nächsten Videothek gefahren und hat sich ein oder zwei Videos ausgeliehen. Heute gibt es zwar so viele TV-Sender wie nie zuvor, trotzdem kann es passieren, dass man bei dem schier unübersehbaren Angebot nichts Passendes findet.

Zur Videothek fahren wir heutzutage allerdings nur noch selten, das Zauberwort heisst „Video an demand“. Neben einer Reihe kostenpflichtiger Angebote gibt es auch einige kostenfreie Angebote, die ich Euch in einer kleinen Serie einmal vorstellen möchte. Bei der Bildqualität muss man in der Regel Abstriche machen, dafür lassen sich häufig echte Perlen der Filmkunst finden.

Bild Kino bietet eine Auswahl von rund 60 Kinofilmen. Klar, dass darunter nicht nur Blockbuster zu finden sind. Noch einmal ansehen werde ich mir aber sicherlich bald Simpatico, einen Spielfilm von 1999 um Sex, Geld und Verrat mit Sharon Stone, Nick Nolte und Jeff Bridges in den Hauptrollen. Sehenswert ist auch eine Kollektion von 11 Schimanski-Filmen aus der Zeit von 1996 bis 2004 – ein Muss für Schimanski-Fans.

Bild Kino - jederzeit kostenlos Kinofilme sehen
Bild Kino bietet 11 Schimanski-Filme zur Auswahl

Die Bildqualität ist – bei einem gewissen Abstand zum Bildschirm – akzeptabel und das Bild.de-Logo am oberen rechten Rand nimmt man schon nach kurzer Zeit nicht mehr wahr. Kostenlose Angebote finanzieren sich in der Regel durch Werbung. Löblich ist, dass Bild Kino lediglich einen Trailer vor dem Filmstart und eine 20-sekündige Werbeeinblendung während des Films einblendet.

Mein Fazit: Bild Kino ist nicht nur für Schimanski-Fans mehr als einen Besuch wert.