Spieltag 31 Bundesliga 2009/2010

Nur noch vier Spieltage – der Endspurt in der Bundesliga Saison 2009/2010 ist eingeläutet:

Die Partien des heute Abend beginnenden 31. Spieltag der Bundesliga Saison sind:

Heim Gast Anpfiff
1. FC Köln Vfl Bochum Freitag Abend
SC Freiburg 1. FC Nürnberg Samstag
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen Samstag
Hamburger SV 1 FSV Mainz Samstag
Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Samstag
Vfl Wolfsburg SV Werder Bremen Samstag
FC Bayern München Hannover 96 Samstag Abend
Borussia Dortmund TSG 1899 Hoffenheim Sonntag
Eintracht Frankfurt Herta BSC Berlin Sonntag Abend

Die letzten Spieltage der Bundesliga Saison stehen bekanntlich immer unter besonderen Sternen. Da kramen Trainer in den Trickkisten der Tiefenpsychologie um den Funken Willen aus den durch eine lange Spielzeit ausgemergelten Kader zu holen. Presse und andere Medien werden nicht müde Eventualitäten zu berechnen und die rechnerischen Möglichkeiten des Auf- oder Abstiegs zu verkünden.
Vor dem heutigen Spieltag machen vor allem Louis van Gaal mit Gladiolen Zitaten und dem Satz „ Ich bin heiß“ – was immer er damit meinem mag – und  Felix Magath als beschwörerischer Dompteur mit Aussagen zu seinen Stürmern auf sich aufmerksam. Wichtig ist was am Ende rauskommt und da bleibt dann auch abzuwarten wer in dieser Disziplin die Nase vorne haben wird.

Nach zwei Niederlagen in Folge dürften die Schalker Spieler auch ohne trainerischen Motivationsschub heiß auf die Punkte im Titelkampf gegen eine durchwachsene Saison spielende Gladbacher sein. Die Schalker müßen am Samstag Nachmittag vorlegen, ehe die Münchner Abends Gladiolen gegen abstiegsbedrohte Hannoveraner im eigenen Garten pflanzen dürfen.

An den fetten Geldtöpfen der Champions League wollen sich auch noch Werder und Leverkusen und unter Umständen – na wenn es sich nicht vermeiden läßt – Dortmund laben. Die Leverkusener könnten ihre Mission am Samstag Nachmittag mit einem Sieg in Stuttgart beginnen. Werder müßte auswärts nur Wolfsburg schlagen. Beides Gegner die durchaus Ansinnen auf die Europa League haben.

Ein großer Vorteil für Dortmund. Der Gast ist am Sonntag Nachmittag die schwächste Rückrunden Mannschaft der Bundesliga. Hoffenheim würde sicherlich gerne Punkte aus dem Siganl Iduna Park mitnehmen – aber wer glaubt daran. Eine weitere Mannschaft mit einer katastrophalen Auswärtsbilanz tritt am Samstag Nachmittag beim HSV an. Mainz wird den Hamburgern als Aufbaugegener das nötige Selbstvertrauen und die dringend in der Liga benötigten Punkte geben. Donnerstag darf dann wieder von einem europäischen Sieg im eigenen Stadion geträumt werden.

In diesem Sinne… Viel Spaß!

Arne

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (HSV), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Twitter, Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*