Wintereinbruch in Deutschland – die DHL bekommt es nicht mit!

Wir leben in Solingen, einem kleinen Ort zwischen Düsseldorf und Köln (Reihenfolge ist zufällig gewählt) in dem es in den vergangen 10 Tagen ab und an ein wenig geschneit hat. Beobachter der Nachrichten werden die Bilder aus den verschiedensten Teilen unserer Republik kennen. Nun kann ich aber guten Gewissens behaupten, dass zumindest die Hauptstraßen selbst in unserer Stadt der knappen Kassen frei und befahrbar sind. Abgesehen natürlich von Blitzeis Momenten die wir natürlich auch schon hatten.

Seit dem 04.12.2010 ist die neue Winterreifenpflicht in der Straßenverkehrsordnung verankert. Durch den Beschluß des Bundesrat vom 26.11.2010 trat die entsprechende Änderung mit der Verkündigung des Bundesgesetzblattes in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt sind M+S-Reifen Pflicht bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Schneeglätte, Eis- oder Reifglätte.

Am 28.11.2010 habe ich vorausschauend bei der Firma Pralinenclub GmbH, deren Abonnentenservice ich in der Vergangenheit gerne genutzt haben (heute nicht mehr — wegen Gewicht und Gesundheit), für die emsigen Mitarbeiter kleine Nikolaus Präsente bestellt. Nikolaus ist bekanntlich am 06. Dezember jedes Jahr wieder.

Da ich beim Pralinenclub online bestellt habe, sah man sich dort genötigt mir einen Brief zu schreiben — Papier per Post! Sie könnten meine Adresse nicht zuordnen (hatte im Namen der Firma bestellt) und auf Grund des Alters (oscommerce verlangt eine Altersangabe wenn man dieses Shopmodul nutzt) könne man auch nicht die Abbuchung durchführen.

Ein Klärendes Telefonat am 01.12.2010 schien das Problem aus der Welt zu schaffen – Die Kapitalgesellschaft ist halt noch nicht Volljährig, aber trotzdem darf diese schon Geschäfte machen. Die Dame am Telefon versicherte mir, dass nun alles glatt gehen müsste und die Präsente pünktlich eintreffen würden.

Heute ist der 10.12.2010  — Nikolaus ist lange vorbei und die Lieferung ist immer noch nicht angekommen. Mittlerweile habe ich die Sendungsverfolgungsnummer telefonisch erfragt. Der Sendungsverlauf bei der DHL lässt mich hoffen – 80 % der Strecke zwischen Rhede im Münsterland und Solingen — laut google Maps rund 105 km — sind bewältigt.

Unglücklich für den Pralinenclub, dass aus diesem Verlauf auch hervor geht, dass die Lieferung nicht sofort, sondern erst am 06.12. also zu Nikolaus an den „Blitzversender“ übergeben wurde.

Ein Hoch auf die Deutsche Post, die wahrscheinlich weder ihren eigenen schrumpfenden Fuhrpark mit Winterbereifung ausgestattet hat, noch den zahllosen Subunternehmern eine angemessene Vergütung zahlt, dass die zumindest Winterreifen aufziehen können. Ich bin gespannt ob zu Ostern nach der Schneeschmelze die unvorhersehbaren Gründe entfallen und eine Zustellung erfolgt.

Arne

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (HSV), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Twitter, Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*