Bundesliga-Tippspiel: Meine Tipps für den 27. Spieltag

Wer hätte das gedacht? Felix Magath, gerade erst auf Schalke geschasst, sitzt schon am Sonntag wieder in der Bundesliga auf der Trainerbank. Er soll den VfL Wolfsburg, mit dem er 2009 überraschend Deutscher Fußballmeister wurde, jetzt vor dem Abstieg retten. Beim VfL beerbt er nicht nur Erfolglos-Trainer Pierre Littbarski sondern auch Glücklos-Manager Dieter Hoeneß.

Nachfolgend meine Tipps für den 27. Spieltag:

  • Der Tabellenletzte aus Mönchengladbach (23 Punkte) erwartet heute Abend den Tabellenvierzehnten FC Kaiserslautern (28 Punkte). Gegen keine andere Mannschaft hat die Borussia daheim mehr Tore erzielt (156 Treffer). Das sollte den Fohlen Mut machen. 3 Punkte für die Borussen.
  • Trainer weg, Vorstand weg, 6:0-Klatsche in München: Beim HSV feiert das Chaos fröhliche Urstände. Ganz anders die Lage beim Gast aus Köln. Seitdem Frank Schaefer das Trainerzepter schwingt läuft es wieder rund bei den Kölnern, die sich erst einmal reichlich Luft auf die Abstiegsränge verschafft haben. Punkteteilung.
  • Frankfurt, mit nur zwei Punkten das schwächste Team der Rückrunde hat den FC St. Pauli zu Gast, bei denen seit dem Auswärtserfolg beim HSV auch nichts mehr gelingen will (4 Niederlagen in Folge). Knapper Sieg für die Eintracht.
  • Eigentlich spricht nicht viel für einen Heimsieg, wenn der SC Freiburg den FC Bayern zu Gast hat, denn die Bayern gewannen ihre letzten 4 Partien an der Dreisam mit insgesamt 1:11 Toren. Ich glaube trotzdem an einen Sieg des SC, weil die Bayern das Ausscheiden in der Champions League noch nicht verdaut haben.
  • Gegen BVB-Besieger Hoffenheim will das Team von Hannover zu Hause beweisen, dass die bittere 4:0-Niederlage in Köln nur ein Ausrutscher war. Das wird nicht ganz einfach, denn die TSG ist ein unangenehmer Gegner. Unterm Strich reicht es jedoch zu einem knappen Sieg für 96.
  • Der FC Nürnberg ist das beste Team der Rückrunde und hat zudem die letzen 4 Heimspiele zu Null gewonnen (11:0 Tore). Der Gast aus Bremen befindet sich weiterhin in ärgster Abstiegsnot, weil die Abwehr häufig ein Torso ist. Durch den Sieg klettert der FCN auf Tabellenplatz fünf.
  • Bei der Niederlage in Hoffenheim ließen die Kicker im schwarzgelben Dress vieles von dem vermissen, was sie in den Spielen zuvor ausgezeichnet hatte. Zudem lässt die Truppe vor des Gegeners Tor häufig die nötige Konsequenz vermissen. Das muss der BVB gegen auswärtsstarke Mainzer am Samstagabend besser machen. Der BVB siegt, weil ich meine Jungs lautstark anfeuern werde.
  • Ein Sieg der Schalker in Leverkusen käme mir nicht ungelegen und ich werde ihnen auch kräftig die Daumen drücken, schließlich haben die Werkskicker den Abstand auf den BVB auf 9 Punkte verkürzen können, da käme die Hilfe vom Reviernachbarn gerade recht. Allerdings erwarte ich ein anderes Ergebnis. Sieg für Bayer.
  • Hätte ich gestern tippen müssen, hätte ich die Partie Stuttgart gegen Wolfsburg vermutlich für den VfB getippt. Da sich die Ereignisse in der Zwischenzeit jedoch dramatisch überschlagen haben, glaube ich dass mit Felix Magath das Glück nach Wolfsburg zurückkehrt und tippe auf einen Auswärtssieg.

Die Ergebnisprognose:

Heim Gast Tipp
Bor. Mönchengladbach 1. FC Kaiserslautern 2 : 1
Hamburger SV 1. FC Köln 1 : 1
Eintracht Frankfurt FC St. Pauli 1 : 0
SC Freiburg FC Bayern München 2 : 1
Hannover 96 TSG 1899 Hoffenheim 1 : 0
1. FC Nürnberg SV Werder Bremen 2 : 1
Borussia Dortmund FSV Mainz 05 2 : 0
Bayer 04 Leverkusen Schalke 04 2 : 0
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg 1 : 2

 

Jörg

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (BVB), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*