Champions League – die Aussichten

In der Champions League beginnt endlich in die spannende Viertelfinale-Phase, 8 Teams werden um den Eintritt in das Halbfinale um den höchsten europäischen Vereinstitel kämpfen. Verschiedene Favoriten, unterschiedliche Vorbereitungen und viele Erwartungen. Superspannend, auch für unregelmäßige Fußballgucker. Diejenigen, die ihre Lieblingsmannschaft live anfeuern möchten, können sich z.B. ihre Karten hier sichern.

Der Außenseiter ist sicherlich der FC Malaga, der das erste Mal in seiner Vereinsgeschichte ins Viertelfinale kommt. Die Spannung ist groß, auch wenn dieses Resultat schon an für sich mit Freude von den Fans empfangen wurde. Die guten Ergebnisse in der Champions League haben sich aber leider negativ auf die spanische Liga ausgewirkt. Sie müssen morgen, am 3. April, gegen den BVB Dortmund spielen, der in Hinsicht Champions League eine ganze Ecke mehr Erfahrung vorweisen kann. Borussia Dortmund wird mit seinen Topspielern auf dem Feld sein – die Stärke des Clubs ist der offensive Bereich mit Marco Reus und Mario Götze. Wenn auch die Abwehr ohne Hummels auskommen muss, was in diesem Spiel vielleicht nicht ausschlaggebend sein wird – aber man soll den Tag nie vor dem Abend loben und es hat schon so mancher Newcomer überrascht. Borussia Dortmund Karten für morgen zu finden, sollte schwer werden, jedoch werden auch die hoffentlich darauf folgenden Spiele eine Reise wert sein.

Ein anderer Mitstreiter ist Paris Saint-Germain. Sie kommen von einer gut ausgebauten ersten Position in der französischen Liga, aber von nicht sehr überzeugenden Ergebnissen aus der Champions League. Die Mannschaft aus Paris ist leider wenig konstant und noch zu sehr von Ibrahimovic und Lavezzi abhängig, weshalb man schwerlich Prognosen stellen kann. Ihr Gegner im Viertelfinale heißt Barcelona. Die Spanier sind ebenfalls ein Spitzenfavorit, was man von vielen Seiten zu hören bekommt, und sind sich dessen ganz ohne Zweifel bewusst. Sie wollen gewinnen und garantiert auch demnach das Spiel ausrichten. Ihre Geschichte spricht für sich selbst und die Resultate kennen wir alle. Eine genaue Beschreibung des anstehenden Spitzenspiels findet sich hier.

Der türkische Club Galatasaray ist nicht der Topfavorit, aber eine sehr kompetitive Mannschaft, die nach einer Verstärkung des Teams durch Sneijder und Drogba im Winter nun ganz nach oben zielt. Der Trainer Fatih Terim und mehr als 10.000 Fans werden in Madrid ihr Team anfeuern und auf das Halbfinale hoffen. Denn Madrid ist ebenfalls einer der Favoriten, gegen den es nicht leicht werden wird. Jose Mourinho kann ein Allstarteam auf das Feld schicken: Cristiano Ronaldo, Sergio Ramos, Khedira, Mesut Özil, Xabi Alonso und viele mehr werden alles geben um in die nächste Runde zu kommen.

Die letzten zwei Mannschaften, die heute Abend schon aufeinander treffen werden, sind der FC Bayern und Juventus Turin, das Highlight des Champions League-Viertelfinals! Der bayrische Rekordjäger kommt von einer makellosen Saison und kann ein komplettes, extrem zielstrebiges und starkes Team gegen die Italiener aufstellen. Auch Juve hat den “Campionato” fest in der Hand, sie haben in der Champions League schon einiges an Erfolgen vorzuweisen und der Trainer Conte ist sich der Stärke seiner Gegner bewusst, fürchtet aber sie aber nicht. Heute Abend geht es wie gesagt los und Fakten werden die Wörter ersetzen. Wer das verpasst, ist selber Schuld.
© chr1mo

Arne

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (HSV), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Twitter, Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*