Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 33. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

Das gab es die Letzten fünf Jahre nicht mehr!!

Lange ist es her, um genau zu sein fünf Jahre das in den letzten beiden Spieltagen noch kein Absteiger feststeht. Wer wird es sein? Hamburg, Nürnberg oder Braunschweig – wer rettet sich noch in die Relegation und wer wird direkt nach unten geschickt. Das ist die Frage mit der sich viele an diesem Wochenende beschäftigen. Keine der Mannschaften wollen absteigen aber zwei müssen gehen.

Stuttgart ist so gut wie gerettet auf Ihrem Platz 15. Es geht langsam vor im Keller der Bundesliga, alle kämpfen Sie um den Klassenerhalt und das schon seit Wochen – Es ist wie ein Rennen zwischen Schildkröten! Keiner möchte absteigen darum wird gekämpft nur leider präsentieren sich die drei Kandidaten irgendwie harmlos, hilflos und vor allem Punkt los.

Wenn das so weiter geht kommt es noch zu einen Rekordbruch des Minimalisten Rekord seit Wiedereinführung zur Bundelsligasaison 2008/2009 der Relegation. Um es in die Endscheidungsspiele zu schaffen reichten Cottbus 2009 lediglich 30 Zähler. Das sie diese dann allerdings dann allerdings gegen Nürnberg verloren mag momentan nur eine Randnotiz sein.

Jetzt warten alle gespannt ab… wie werden Sich die drei verblieben Protagonisten gegen den Absturz in die 2. Liga wehren.

Die Ergebnisprognosen für den 33. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörg Arne Dennis Ergebnis
Borussia Dortmund Hoffenheim 1899 Samstag  3 : 1  4 : 2  2 : 1  3 : 2
Bor. Mönchengladbach 1. FSV Mainz 05 Samstag  2 : 1  1 : 0  1 : 1  3 : 1
VfB Stuttgart VfL Wolfsburg Samstag  2 : 2  0 : 2  1 : 2  1 : 2
Werder Bremen Hertha BSC Samstag  3 : 1  2 : 1  2 : 0  2 : 0
1. FC Nürnberg Hannover 96 Samstag  2 : 1  3 : 2  1 : 2  0 : 2
SC Freiburg FC Schalke 04 Samstag  2 : 2  2 : 1  1 : 2  0 : 2
Hamburger SV FC Bayern München Samstag  1 : 3  2 : 2  1 : 4  1 : 4
Eintracht Braunschweig FC Augsburg Samstag  2 : 1  3 : 2  1 : 1  0 : 1
Eintracht Frankfurt Bayer 04 Leverkusen Samstag  2 : 3  1 : 2  1 : 3  0 : 2

Spieltag: Jörg 5 Punkt; Arne 5 Punkte; Dennis 13 Punkte  Saisonergebnis: Jörg 172 Punkte; Arne 183 Punkte; Dennis 172 Punkte (Einstieg am 5. Spieltag)

Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 32. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

Über Ostern fährt der Deutsche gerne in Urlaub!

So auch die Betreiber dieses Blogs, so dass die Vorschau des 32. Spieltages der Saison 2013/2014 zur Nachschau wird. Zu Ostern liefert der liebe Osterhase den Kleinen gerne dicke bunte Eier – im Zusammenhang mit Eiern gibt es ein allseits bekanntes Zitat von Oliver Kahn, welches hier exemplarisch herangezogen werden soll für den einzig spannenden Teil der deutschen Herren Fußball Bundesliga – dem Abstiegskampf. Moral, Kampfgeist, Ehrgeiz  und Leidenschaft sind Eigenschaften die der Fußballfan von den hoch bezahlten Kickern seiner favorisierten Mannschaft erwartet.

Einnahmen und Ausgaben in Relation

Die Herren auf dem gepflegten Grün erhalten alle deutlich mehr Gehalt als der durchschnittliche Stadionbesucher im Jahr erzielen wird (2013 – 31TEUR pro Jahr). Die Topverdiener werden mit 8-stelligen Gehältern (für den ungeübten – das sind Beträge jenseits von 10 Mio EUR) für die Qual ihrem Hobby beruflich nachgehen zu dürfen, abgefunden. So gehen Schätzungen davon aus, dass der 31 jährige Allround-Weltklassespieler Philipp Lahm mit rund 15-20 Millionen EUR im Jahr auskommen muss. Der Topspieler des Hamburger SV Rafael van der Vaart hat nach diesen Schätzungen rund 4 Millionen EUR Gehalt im Jahr und selbst vereinslose Sportskameraden erhalten aus den Vertragsauflösungen immer noch um den Faktor 16 höhere Gehälter als der Durchschnittsverdiener.

Der durchschnittliche Fan wendet alle zwei Wochen rund 20 EUR nur für seinen Eintritt zu einem 90 minütigen Sportevent auf, ohne Anfahrt, Verpflegung und Fangdevotionalien. Das macht bei einem Verein wie dem HSV, mit einem Gehaltsbudget für die laufende Saison von 40 Mio EUR, bei 52.916 Zuschauern im Schnitt, Einnahmen von rund rund 18 Mio EUR.  Hinzu kommen TV-Gelder. die beim Dino der Liga rund 24 Mio EUR ausmachen. Damit deckt der normale Fan des Vereins die Gesamtausgaben des Personals.

Alle Osternester gefunden? – Abgesang!

Die vorhergehenden Ausführungen können in der Folge dazu führen, dass der „normale“ Fan ein Anspruchsdenken entwickelt, da er durch unsere Leistungsgesellschaft gewöhnt ist, dass eben nur Leistung entlohnt wird. Wenn die Spieler seiner Mannschaft keine Leistung auf dem Platz zeigen, sondern eher durch pomadig gegelte Auftritte in den Medien glänzen, kann dies beim Fan zur Missgunst führen. Leider haben die Fußballspieler mittlerweile alle durch juristische Berater und versierte Einflüsterer langfristige sichere Verträge, die den kontinuierlichen Fluss des Gehaltes in deren Taschen sichern. Alternative für den Fan ist das Fernbleiben vom Stadion und Sparen seiner eigenen Ausgaben. Dies wird von den gewieften PR-Profis der Vereine dann aber als mangelhafte Fantreue ausgelegt, um den Fan moralisch zu erpressen.

Alles in allem bleibt nur das sportliche Schicksal als Druckmittel auf die Akteure, denn der Fan hat keinen unmittelbaren Zugriff auf die Geschehnisse. Ehre und sportlicher Ehrgeiz sollte die Einkommensmillionäre auf dem Platz zu Höchstleistungen anstacheln. Ein Abstieg ist eine Niederlage, die dem Einzelnen brandmakrt für sein weiteres sportliches Leben.

Um wieder den Bogen zum HSV zu schlagen – wenn du eine Rentertruppe als Leitwölfe ins Rennen schickst, deren baldiger Ruhestand besiegelt scheint, dann scheißen diese Wölfe auf die Ehre und den sportlichen Ehrgeiz. Denen geht es um eine höchst mögliche Altersversorgung. Danke an den HSV – van der Vaart, Adler, Westermann und Jansen sind sicherlich dankbare Profis. Die jungen dazwischen haben keine Chance bei dem Niveau der Bundesliga die teilweisen Totalausfälle zu kompensieren. Wie Oliver Kreuzer habe ich mich mit dem Abstieg des HSV abgefunden und hoffe auf einen Neuanfang in der dritten Liga bei Null und mit ganz frischem Personal auf allen Positionen. (Dritte Liga-weil die Lizenzrichtlinien wohl beim aktuellen Schuldenstand keine Teilnahme an der 2. Deutschen Bundesliga zulassen werden)

Die Ergebnisprognosen für den 32. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörg Arne Dennis Ergebnis
Hannover 96 VfB Stuttgart Donnerstag  1 : 1  2 : 1  1 : 1  0 : 0
FC Bayern München Werder Bremen Samstag  3 : 1  4 : 0  3 : 1  5 : 2
VfL Wolfsburg SC Freiburg Samstag  3 : 1  2 : 2  2 : 1  2 : 2
Hoffenheim 1899 Eintracht Frankfurt Samstag  3 : 1  4 : 1  2 : 1  0 : 0
1. FSV Mainz 05 1. FC Nürnberg Samstag  2 : 1  3 : 2  2 : 0  2 : 0
Hertha BSC Eintracht Braunschweig Samstag  1 : 1  0 : 1  1 : 1  2 : 0
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund Samstag Abend  1 : 3  2 : 2  1 : 2  2 : 2
FC Augsburg Hamburger SV Sonntag  3 : 1  2 : 1  0 : 2  3 : 1
FC Schalke 04 Bor. Mönchengladbach Sonntag  3 : 1  2 : 1  1 : 2  0 : 1

Spieltag: Jörg 6 Punkt; Arne 9 Punkte; Dennis 6 Punkte  Saisonergebnis: Jörg 167 Punkte; Arne 178 Punkte; Dennis 159 Punkte (Einstieg am 5. Spieltag)

Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 31. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

Wer bekommt den Kopf noch aus der Schlinge?

Auch über die Osterfeiertage rollt der Ball in der Bundesliga. Da am Karfreitag nicht gespielt wird, startet der 31. Spieltag bereits am Gründonnerstag in Frankfurt. Derweil spitzt sich die Situation im Tabellenkeller immer weiter zu: Die Spiele werden weniger, der Druck immer höher. Braunschweig (gegen Bayern), Nürnberg (gegen Leverkusen), Hamburg (gegen Wolfsburg) und Stuttgart (gegen Schalke) bekommen das zu spüren und müssen gegen schwere Gegner bestehen. Die Eiersuche wird zur Punktesuche…

Dieses Wochenende geht es heiss zur Sache. Wo andere Ostereier suchen werden, geht es für die Vereine im Tabellenkeller darum wichtige Punkte zu finden. Und für alle wird es nicht gerade einfach: So triff Braunschweig auf Bayern, Nürnberg auf Leverkusen, Hamburg auf Wolfsburg und Stuttgart auf Schalke.

Die Bayern, die am vergangenen Mittwoch 5:1 gegen Kaiserslautern gewonnen haben, und somit ins Finale des Deutschen Pokales gegen Dortmund eingezogen sind, werden es den Braunschweigern nicht einfach machen, die Punkte aus diesem Spiel mitzunehmen.

Auch Hamburg (momentan auf dem Relegationsplatz) hat mit dem Tabellenfünften nicht gerade das große Los gezogen. Die Wolfsburger, die am Dienstag noch versucht haben, sich ins Finale des Deutschen Pokals zu kämpfen, jedoch an Dortmund gescheitert sind, werden Hamburg keine Punkte schenken, da es für Sie um den Platz in der Champions League geht, auf dem momentan noch Leverkusen steht.

Wo wir gerade bei Leverkusen sind, Leverkusen ist zu Gast beim Tabellenvorletzten und wird dort versuchen  den Platz vier der Tabelle zu halten. Falls jedoch Nürnberg gewinnt und Stuttgart und Hamburg verlieren, wären die Nürnberger vorerst raus aus dem Keller und deshalb glaube ich, dass es verspricht, ein spannendes Spiel zu werden.

Last but not least trifft VfB Stuttgart auf Schalke 04. Selbst wenn Schalke gewinnt, wird das an ihrer aktuellen Position in der Tabelle nichts ändern, sie würden auf dem 3 Platz bleiben. Für Stuttgart allerdings geht es darum, sich weiter vom Keller zu entfernen und nicht tiefer reinzurutschen. Aus diesem Grund wird es für Schalke kein leichtes Spiel werden, da Stuttgart mit aller Macht versuchen wird, als Sieger aus diesem Spiel zu gehen.

Die Ergebnisprognosen für den 31. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörg Arne Dennis Ergebnis
Eintracht Frankfurt Hannover 96 Donnerstag  2 : 0  1 : 1  2 : 1  2 : 3
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05 Samstag  3 : 1  2 : 1  2 : 0  4 : 2
Werder Bremen Hoffenheim 1899 Samstag  2 : 3  2 : 3  1 : 2  3 : 1
SC Freiburg Bor. Mönchengladbach Samstag  1 : 1  1 : 0  0 : 2  4 : 2
FC Augsburg Hertha BSC Samstag  2 : 1  2 : 1  1 : 1  0 : 0
Eintracht Braunschweig FC Bayern München Samstag  1 : 3  0 : 2  1 : 4  0 : 2
Hamburger SV VfL Wolfsburg Samstag Abend  0 : 2  1 : 2  0 : 1  1 : 3
1. FC Nürnberg Bayer 04 Leverkusen Sonntag  2 : 1  2 : 2  1 : 2  1 : 4
VfB Stuttgart FC Schalke 04 Sonntag  2 : 2  0 : 2  1 : 2  3 : 1

Spieltag: Jörg 3 Punkt; Arne 6 Punkte; Dennis 5 Punkte  Saisonergebnis: Jörg 161 Punkte; Arne 169 Punkte; Dennis 153 Punkte (Einstieg am 5. Spieltag)

Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 30. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

„Deutscher Classico“ kommt für den BVB zur Unzeit

Wenn Werbeleute oder Journalisten die besondere Bedeutung eines Ereignisses zum Ausdruck bringen wollen, dann scheinen die Vokabeln der deutschen Sprache immer seltener ausreichend zu sein. Und so hat – wann auch immer – vermutlich irgendein Schreiberling für das Aufeinandertreffen von Borussia Dortmund und Bayern München den Begriff „Deutscher Classico“ ersonnen. Mittlerweile wird dieser von fast allen Journalisten, manches Mal auch zu „deutscher ‚El Classico’“ gewandelt, übernommen.

Wenn man schon andere Ereignisse, gemeint sind die Spiele zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona, und deren Begrifflichkeit heranzieht, um die Bedeutung eines Fußballspiels zu unterstreichen, dann sollte man wenigstens genau zitieren: Es ist der „El Clásico“ der Fußballfans auf der ganzen Welt seit Jahrzehnten in seinen Bann zieht. Bis das Duell der Bayern gegen die Dortmunder Borussen eine derartige weltweite Aufmerksamkeit erreicht, werden wohl noch einige Jahre ins Land gehen.

Sportlich besitzt das Topspiel der Liga eh nur eine untergeordnete Bedeutung: Bayern steht als Meister lange fest, und BVB-Coach Jürgen Klopp wird angesichts der weiterhin angespannten Personallage der Borussia und des bereits am Dienstagabend anstehenden DFB-Pokal-Halbfinalspiels gegen den VfL Wolfsburg einigen Topspielern eine Pause gönnen. Mein Tipp (1 : 1) ist unter diesen Voraussetzungen schon gewagt.

Interessanter ist es der Kampf gegen den Abstieg. Sechs Vereinen droht der bittere Gang in die 2. Liga. Ich habe mal die verbleibenden fünf Spieltage getippt. Demnach könnten sich Hannover, Freiburg und der FC Nürnberg retten, die Eintracht aus Braunschweig würde in die 2. Liga zurückkehren und der VfB Stuttgart und der HSV die Plätze 16-17 unter sich ausmachen.

Meine Tipps zum Restprogramm im Abstiegskampf:

Abstiegskrimi

Die Ergebnisprognosen für den 30. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörg Arne Dennis Ergebnis
FC Schalke 04 Eintracht Frankfurt Freitag Abend  3 : 1  2 : 1  2 : 2  2 : 0
Bor. Mönchengladbach VfB Stuttgart Samstag  2 : 1  2 : 0  3 : 1  1 : 1
Hannover 96 Hamburger SV Samstag  2 : 1  0 : 1  1 : 2  2 : 1
VfL Wolfsburg 1. FC Nürnberg Samstag  4 : 2  3 : 1  2 : 1  4 : 1
SC Freiburg Eintracht Braunschweig Samstag  1 : 1  2 : 1  1 : 2  2 : 0
1. FSV Mainz Werder Bremen Samstag  2 : 0  3 : 1  2 : 1  3 : 0
FC Bayern München Borussia Dortmund Samstag Abend  1 : 1  5 : 2  4 : 2  0 : 3
Bayer 04 Leverkusen Hertha BSC Sonntag  1 : 1  3 : 1  2 : 1  2 : 1
1899 Hoffenheim FC Augsburg Sonntag  3 : 1  2 : 2  2 : 1  2 : 0

Spieltag: Jörg 7 Punkt; Arne 5 Punkte; Dennis 6 Punkte  Saisonergebnis: Jörg 158 Punkte; Arne 164 Punkte; Dennis 148 Punkte (Einstieg am 5. Spieltag)

Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 29. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

Derbyzeit!!!

Am 29. Spieltag der Fußballbundesliga stehen gleich vier Nachbarschaftsduelle an und das brisanteste steigt in Niedersachsen. Dort hat Aufsteiger Braunschweig Hannover 96 zu Gast und hofft auf friedliche Fans.Es hat Hausdurchsuchungen und Zahlreiche weiter Vorkehrungen gegeben, denn es herrscht Angst und Sorge bei dem bevorstehenden Spiel am Sonntag wo das Schlusslicht Eintracht Braunschweig und Hannover 96 aufeinander treffen. Damit solche Ausschreitungen wie im Hinspiel verhindert werden können, werden 3300 Polizisten in den Einsatz geschickt. Es kam damals zu Gewaltausbrüchen und Provokationen. Während Hannover in den letzten neun Spielen sechs Niederlagen einstecken musste und damit nicht nur den anvisierten Europapokalplatz aus den Augen verloren hat, sondern auch mit in den Abstiegskampf hineingezogen wurde, zeigt Braunschweig, wie man bei dem Unentschieden in Leverkusen gesehen hat, eher aufsteigende Tendenz, ist aber weiterhin mit zwei Punkten vom rettenden Ufer entfernt. Somit verspricht auch die Sportliche Situation beider Teams ein interessantes Spiel.

Um den Klassenerhalt geht es auch im zweiten Derby zwischen VfB Stuttgart und dem FC Freiburg.
Zwar steh der Gastgeber momentan noch auf dem Relegationsplatz steht aber nach zwei Niederlagen in Folge unter Zugzwang. Der SC Freiburg hat zwar nur in Dortmund und München mehr Niederlagen kassiert als in Stuttgart, ist aber im Aufwind. Dieser rückte nämlich mit zehn Punkten aus den vergangen vier Spielen aus der Abstiegs Zone und will Sich sein neues Selbstbewusstsein nicht mehr nehmen lassen: „Es ist unser Ziel, dass wir in Stuttgart mutig auftreten, dass wir uns von nichts beeindrucken lassen, dass wir alles tun, um eine gute Leistung zu zeigen, dass wir von der ersten Sekunde an präsent sind in punkto Zweikampfverhalten und dass wir unbedingt, wenn wir den Ball haben, Fußball spielen wollen“, sagte Trainer Christian Streich.
Die Bayern weiter auf Rekordjagd – Auf einen Gegner 80 Prozent-Modus hofft der FC Augsburg im dritten Derby an diesem Spieltag. Obwohl ich nicht glaube das der Deutsche Rekordmeister Ihnen diesen Gefallen nach zwei Unentschieden gegen Hoffenheim und Manu nicht tun wird. Außerdem gibt es weitere Rekorde zu knacken: Noch 19 Tore fehlen zur Bestmarke aus der Saison 1971/72, als die Münchner in 34 Spielen 101 Treffer erzielen konnten.

Eintracht Frankfurt empfängt den FSV Mainz im vierten Derby dieses Spieltages.
Mainz-Trainer Thomas Tuchel erwartet ein „Duell auf Augenhöhe“: „Wir sind seit langem in der Lage, konstant zu punkten und sehr konstant Leistung zu bringen. Wir wollen an den Sieg in Augsburg anknüpfen und trauen uns zu, diese Leistung auch in Frankfurt zu bringen.“ Die Mainzer verloren nur zwei von elf Bundesligaderbys, den einzigen Gegentreffer in den letzten drei Spielen haben Sie selbst bei gesteuert – per Eigentor! Somit spricht die Statistik für die Mainzer. Doch die erfolgreichste Mannschaft der Rückrunde(aus der unteren Hälfte) wird es den Mainzern nicht einfach machen.
Momentan liegt Frankfurt zwölf Punkte hinter seinem Rivalen auf Platz elf, will sich aber weiter aus der Abstiegszone entfernen.

Die Ergebnisprognosen für den 29. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörg Arne Dennis Ergebnis
Hamburger SV Bayer 04 Leverkusen Freitag Abend  1 : 1  2 : 1  1 : 2  2 : 1
VfB Stuttgart SC Freiburg Samstag  2 : 2  2 : 2  2 : 1  2 : 0
Werder Bremen FC Schalke 04 Samstag  1 : 2  1 : 3  0 : 2  1 : 1
1. FC Nürnberg Bor. Mönchengladbach Samstag  1 : 2  1 : 1  1 : 3  0 : 2
FC Augsburg FC Bayern München Samstag  1 : 3  2 : 1  1 : 4  1 : 0
Eintracht Frankfurt 1. FSV Mainz Samstag  1 : 3  2 : 1  1 : 1  2 : 0
Borussia Dortmund VfL Wolfsburg Samstag Abend  2 : 1  2 : 2  2 : 0  2 : 1
Eintracht Braunschweig Hannover 96 Sonntag  1 : 1  2 : 1  2 : 1  3 : 0
Hertha BSC 1899 Hoffenheim Sonntag  2 : 3  2 : 4  1 : 3  1 : 1

Spieltag: Jörg 4 Punkt; Arne 6 Punkte; Dennis 4 Punkte  Saisonergebnis: Jörg 151 Punkte; Arne 159 Punkte; Dennis 142 Punkte (Einstieg am 5. Spieltag)