Erfahrungsbericht: Silex SX-1000U USB Device Server

Als Elektrosmog-Junkie funken bei mir daheim mittlerweile drei Notebooks – zeitweise zeitgleich – im WLAN um die Wette. Nur wenn ich von einem Gerät mal etwas ausdrucken wollte, musste ich bisher stets zu meinem Drucker schreiten, diesen per USB mit dem Notebook verbinden, um dann den Ausdruck zu starten.

So konnte das nicht weitergehen, der Drucker musste endlich netzwerkfähig werden. Die Lösung sollte dabei preislich im Rahmen bleiben und möglichst unter 50 Euro kosten. Die naheliegendste Lösung: ein preiswerter Printserver. Preiswerte Geräte gibt es bereits unter 30 Euro. Auf Amazon wussten Anwender jedoch häufig von Schwierigkeiten mit diesen Geräten zu berichten. Bei meiner weiteren Recherche entdeckte ich dann eine Kiste, die versprach, nahezu jedes Gerät mit USB-Anschluss netzwerkfähig zu machen. Bisher kannte ich weder den Hersteller, geschweige denn das Produkt. Doch die Kundenrezessionen für den Silex SX-1000U USB Device Server waren überwiegend positiv und mit rund 56 Euro wurde der zuvor festgelegte finanzielle Rahmen nur knapp überschritten.

Silex SX-1000U USB Device Server
Der Silex SX-1000U USB Device Server misst nur 80 x 28 x 100 mm

Also habe ich mich kurzentschlossen für den Kauf entschieden, mir den günstigsten Anbieter herausgesucht und zwei Tage nach Bestellung hielt ich das Paket bereits in Händen.

Zum Lieferumfang gehören neben dem SX-1000U ein Netzteil, ein englischsprachiger Setup Guide, ein ebenfalls englischsprachiger Setup Guide für die auf den Clients zu installierende Software „SX Virtual Link“, ein Heftchen mit den Garantiebedingungen sowie eine CD mit den Setup-Programmen für den USB Device Server und die Client Software. Ferner befindet sich auf der CD ein PDF der deutschen Installationsanleitung sowie eine ausführliche Online-Hilfe als HTML für SX Virtual Link.

Die Dokumentationen habe ich jedoch nicht benötigt, da die Installation wirklich kinderleicht ist. Aber davon werde ich morgen berichten.

Jörg

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (BVB), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*