Spieltag 27 Bundesliga 2009/2010

Wow! Was für ein Wahnsinn in der Europa League. Spannung in jedem Spiel mit deutscher Beteiligung bis zur Schmerzgrenze und teilweise darüber hinaus. 18 Tore in drei Begegnungen mit teilweise unglaublichen Glück für die deutschen Vereine. Schade, das tapfer kämpfende Werderaner den Fußballgott nicht auf ihrer Seite hatten – was für eine Spieltag in der Europa League In der Saison 1983/1984 gab es folgende am 32 Spieltag folgende Ergebnisse:

Heim
Gast Ergebnis Anpfiff
Kickers Offenbach Werder Bremen 3 : 7 Freitag Nachmittag
FC Bayern München 1. FC Kaiserslautern 5 : 2 Samstag Nachmittag
1. FC Köln Borussia Dortmund 5 : 2 Samstag Nachmittag
1. FC Nürnberg Hamburger SV 1 : 6 Samstag Nachmittag
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt 2 : 2 Samstag Nachmittag
Eintracht Braunschweig Fortuna Düsseldorf 4 : 1 Samstag Nachmittag
Waldhof Mannheim Arminia Bielefeld 0 : 2 Samstag Nachmittag
Borussia Mönchengladbach Uerdingen 05 7 : 1 Samstag Nachmittag
VfL Bochum Bayer 04 Leverkusen 2 : 1 Samstag Nachmittag

Insgesamt vielen 53 Tore. Nimmt man die Ergebnisse des gestrigen Spieltags der Europa League mit deutscher Beteiligung und rechnet diese auf neun Begegnungen eines Bundesligaspieltags hoch, so wären 54 Tore zusammengekommen.

Zur Vorschau auf den 27. Spieltag der Bundesliga Saison 2009/2010

Wenn heute Abend 9 Gladbacher auflaufen, könnte es nach Herrn Soldo schon ausreichen, um seine Jungs vom FC zu schlagen. Wenn ein Trainer solch eine Erkenntniss erlangt, so muß er mit Taten diesen Missstand abstellen. Da hilft auch kein Lamentieren von sogenannten Leitwölfen, zu dem sich Prinz Poldi gerne macht, das der Spirit in der Mannschaft fehlt. An dieser Stelle sei den Kölner zugerufen, mit 27 Punkten am 27 Spieltag ist man noch nicht aus dem Abstiegskampf befreit.

In Kontakt zu den Abstiegrängen stehen auch Bochum und Nürnberg. Nürnberg kann sich zu Hause am Samstag gegen zuletzt formschwache Hoffenheim ein wenig Luft verschaffen. Bochum hingegen wird in Bremen einen sicherlich müden aber auch wütenden Gegner vorfinden. Das Selbstvertrauen der Bochumer dürfte durch das glanzvolle Auftreten der Dortmunder am vergangenen Wochenende sicherlich auch nicht gewachsen sein.

200px-Borussia Dortmund LogoDer Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund begrüßt am Samstag Abend im Spitzenspiel nicht nur die wieder erstarkten Leverkusener sondern auch den 1.000.000 (eine Millionsten) Zuschauer im Signal Iduna Park in dieser Saison. Bei einem durchschnittlichen Kartenpreis von rund 20 EUR aus der letzen Saison, sollte das Gehalt von Jürgen Klopp also gesichert sein. Ein Platz in der Europa League wäre für die finanzschwachen Dortmunder ein Segen für die zukünftige Entwicklung. Warten wir ab, wie oft der treffsicheren Leverkusener Sturm Herrn Weidenfeller überwinden kann und ob Dortmunds Barrios eine Antwort auf deren Tore findet.

Der Absteiger der Saison auf Grund der „Fanleistungen“ von vergangenem Wochenende ist Hertha BSC Berlin. Die alte Dame darf sich am Sonntag Abend die nächste Packung bei den Wölfenabholen. Ein Trainer auf Erfolgskurs hat es geschafft den Meister wieder in die Spur zu bringen. Wer braucht große Trainernamen wenn er erfolgreich mit Lorenz-Günther Köstner ist.

Sonntag Nachmittag kann der Grundstein für das Denkmal von Felix Magath gelegt werden. Wenn die Schalker in Hamburg, die zur Zeit zumindest Schwächen in der Abwehr offenbaren, gewinnt, dann darf sicherlich nicht nur der Krefelder Schalke-Fanclub „Alte Meister 1983“ auf einen Titel nach gefühlten hundert Jahre des Wartens hoffen. Hierzu sollten die zuletzt auch nicht immer glücklichen Bayern in Frankfurt wieder nur einem Punkt am Samstag Nachmittag geholt haben.

Folgende Partien sind angesetzt:

Heim Gast Anpfiff
Bor. Mönchengladbach 1. FC Köln Freitag Abend
Eintracht Frankfurt FC Bayern München Samstag
SC Freiburg 1 FSV Mainz Samstag
VfB Stuttgart Hannover 96 Samstag
1. FC Nürnberg TSG 1899 Hoffenheim Samstag
SV Werder Bremen Vfl Bochum Samstag
Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Samstag Abend
Hamburger SV Schalke 04 Sonntag
Vfl Wolfsburg Herta BSC Berlin Sonntag Abend

Der 3D Testlauf von Sky kam nach übereinstimmenden Aussagen der Teilnehmer gut an. Der britische Ableger des Pay-TV-Sender Sky plant nun die breite Einführung von 3D-Fernsehen in Großbritannien. Sky wird ab April viele Pubs mit entsprechenden Fernsehern ausgestatten und ab diesem Zeitpunkt mit der Ausstrahlung von 3D-Inhalten beginnen.

Arne

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (HSV), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Twitter, Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*