USB 2.0 Tassenwärmer

Angesporn von Caschy’s nachhaltigen Berichten zur Geek Tools habe ich mich vergangene Woche auf der Webseite von getDigital.de umgeschaut. Die von Carsten vorgestellte Waage war hier nicht mein erstes Ziel, obwohl ich sicherlich sein Vorhaben „Kilos (Fitness) gegen Spende“ mit einigen Gramm unterstützen sollte.

Positiv beeindruckt hat mich der sehr aufgeräumte Shop mit großen Angebotsbreite von Unnützem Kram aus der digitalen Welt. Die Kategorien reichen von Toys bis FunWear und beinhalten alle denkbaren unmögliche technischen Spielzeuge. Bemerkenswert, dass der Shop auch für zweimeter Männer T-Shirts (zumindest in schwarz) anbietet. Also habe ich mir mein Ostergeschenk bestellt und zu Topseller dem USB Tassenwärmer und zum T-Shirt „Ich Root Du Nix“ gegriffen. Leider gibt es nur die T-Shirts und nicht die Sweat-Shirts oder Kapuzenpullover in der Größe 4 XL und dann auch nur in schwarz.

Schon drei Werktage nach Bestellung habe ich die Ware in der Hand und freudig festgestellt, dass 4Xl noch reichen (Hoffentlich nach Ostern auch noch)

Test des USB Tassenwärmers:

USB TassenwarmerDer USB Tassenwärmer kommt in einer Kartonverpackung mit einer deutschen DIN A5 großen Beschreibung. Die Anleitung ist wie üblich unsensibel aber zumindest auf deutsch übersetzt. Nach der Entsorgung der zusätzlich schützenden Plastikhüllen ist nur noch der Batterieschutzstreifen durch kräftiges ziehen zu entfernen. Damit ist die Auspackspannung schon am Ende. Vor mir steht nun ein Plastikquader mit einem USB-Kabel Anschluß, drei Knöpfen auf der Unterseite, einem Schiebschalter auf der Rückseite und je zwei USB-Anschlüssen an der Seite. Die kreisförmige Erhebung auf der oberen Seite des Geräts stellt wohl die Heizplatte dar.

USB TassenwaermerSofort nach Entfernen des Batterieschutzsteifens erleuchten im Frontdisplay die beiden digitalen Anzeigen und die grünen Statusleuchten rechts daneben, die Betriebsbereitschaft signalisieren. Die Einstellungen der Uhrzeit, und Weckzeit erfolgen über die Mode Tasten unter dem Gerät. Hier trifft der Anwender auch die Ausgabeanzeige. Zur Wahl steht die Uhrzeit, Temperatur in der Tasse und Umgebungstemperatur.

USB TassenwaermerUSB TassenwaermerDie Heizplatte wärmt erst nach gesonderter Einschaltung den Kaffee. Der Schiebeschalter hierzu ist hinten am Gerät angebracht. Rechts und links in den Flanken verbergen sich je zwei USB 2.0 Ports. Die Ports reagierten nicht alle beim ersten mal, was entweder auf die zeitgleich aktivierte Heizplatte und deren Stromaufnahme zurückzuführen ist, oder aber ein Konstruktionsmangel darstellt. Die Heizplatte soll nach Herstellerangaben bis zu 60 Grad Celius erreichen können. Im Test wurde eine hei0e Tasse Kaffee mit rund 52 Grad gemessen und gute eine Stunde bei der Temperatur gehalten (über den Geschmack von abgestandenen Kaffee kann man streiten). Die Heizleistung kann nach Angabe des Herstellers durch Anschluß eines 5 V Netzteils welches nicht im Lieferumfang enthalten ist verbessert werden.

Fazit:

getDigital.de liefert schnell und sicher Geek Stuff. Günstiger als getDigital.de können baugleiche Geräte über verschiedene Werbegeschenkanbieter bezogen werden (zu beachten: Stückzahlen und Werbeaufdrucke bestimmen bei diesen Shops den Preis).

Über den Sinn oder Unsinn mag jeder für sich entscheiden, aber ein einfaches schmuckloses vierfach USB Hub kostet auch Geld. Der Tassenwärmer hat allerdings auch echte Macken. Der Einschalter liegt ergonomisch ungünstig an der Rückseite des Geräts, was bei einer aufstehenden Tasse schon mal zu einem ungewollten Erguß von Kaffee führen kann. Die Einstellungen kann man nur an den Tasten unter dem Gerät vornehmen.  Die beiden Temperaturfühler liegen so dicht beieinander, dass bei einem aufstehenden warmen Getränk automatisch auch eine wesentlich zu hohe Raumtemperatur angezeigt wird. Die Wertigkeit der abgebildeten Materialien und des Designs werden in der Realität nicht annähernd erreicht.

Arne

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (HSV), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Twitter, Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*