Zum Demo-Video

Kostenlose Spracherkennung für iPhone, iPod Touch und iPad

Anfang diesen Monats hat Softwarehersteller Nuance Communications, Inc. zwei deutsche Apps in den deutschen Apple App Store gestellt, die auf der Dragon Spracherkennung basieren. Mit den beiden Apps Dragon Dictation und Dragon Search könnt Ihr Euer iPhone, IPod Touch oder iPad einfach, schnell und bequem per Stimme bedienen. Ich habe beide Apps auf meinem IPhone getestet: Sie funktionieren wirklich und das Schönste daran ist, sie sind bis auf Weiteres kostenlos. Bisher hat sich der Hersteller nicht dazu geäußert, wie lange die Apps kostenfrei bleiben.

Mit Dragon Dictation wird Euer iPhone, iPad oder iPod Touch zum praktischen Diktiergerät. Ihr könnt Eure Texte damit direkt in ins Gerät sprechen und dann über eine Popup-Symbolleiste mit Anwendungs-Icons auswählen, ob Ihr diese zwischenspeichern, per E-Mail oder SMS versenden oder auf Facebook oder Twitter posten wollt. Die App verfügt zudem über eine Auto-Save-Funktion, die Textentwürfe automatisch abspeichert. So geht kein Text verloren, wenn man beim Diktieren eines Texts einen Anruf annimmt.

Super praktisch ist auch Dragon Search für iPhone und iPod Touch. Im Grunde besteht die App aus nur einem Button: „Tippen und Sprechen“. Nachdem Ihr Euren Suchbegriff ins Mikrofon gesprochen habt, sucht die App diesen in Windeseile bei Google, Yahoo!, Wikipedia, Twitter und Youtube und präsentiert die Ergebnisse übersichtlich sortiert.

Ein Demo-Video verdeutlicht, was die Apps leisten:

Beide Apps benötigen eine Datenverbindung, da die Spracherkennung auf den Servern von Nuance läuft. Der ins Mikrofon gesprochene Text wird komprimiert und per Datenleitung an die Nuance-Server geschickt, die den geschriebenen Text zurückliefern.
[ad name=“New Releases and iTunes Exclusives: 728*90 (Updated Weekly) „]

Arne

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (HSV), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Twitter, Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*