Bundesliga-Tippspiel: Meine Tipps für den 10. Spieltag

Die beiden Pokalspieltage unter der Woche hatten sich manche Bundesligisten sicherlich anders vorgestellt. Arnes HSV ist in Frankfurt mächtig unter die Räder gekommen und für meinen BVB war wie schon im Vorjahr bereits in der zweiten Runde gegen einen Drittligisten Schluss. Da muss mein fest eingeplanter Berlin-Besuch im Mai kommenden Jahres wohl ausfallen.

Wenden wir uns also wieder der Liga zu. Auch Prinz Poldi konnte die Niederlage seines FC beim Gastspiel in Hannover nicht verhindern und so kam es wie es kommen musste: Trainer Soldo wurde geschasst und sein Assistent Michael Henke durfte ebenfalls die Koffer packen. Nun soll es  der bisherige U-23-Trainer Frank Schaefer richten, der Podolski bereits in der Kölner Jugend trainiert hatte. Hat im Pokal gegen die Münchener Löwen schon einmal gut funktioniert, die Aufgabe gegen den HSV dürfte jedoch ungleich schwerer werden.

Nachfolgend meine Tipps für den kompletten Spieltag:

  • Der FC Bayern, weiterhin mit großen Verletzungssorgen, erwartet am Freitag die Freiburger, die mit Papiss Cissé den gefährlichsten Angreifer der Liga in ihren Reihen haben. Alles andere als ein Bayern-Sieg wäre trotzdem eine Überraschung. Die Bayern siegen.
  • Der 1. FC Nürnberg hat die letzten 7 Gastspiele in Bremen verloren. Wird sich aus diese Saison nicht ändern. Stabilisierte Bremer gehen in einem torreichen Spiel als Sieger vom Platz.
  • Der VFB Stuttgart ist daheim der Lieblingsgegner der Wölfe. 10:1 Tore ist die Bilanz aus den letzten drei Begegnungen. Der VfL Wolfsburg kann diese Bilanz weiter aufpolieren.
  • Kölns Neu-Trainer Schaefer hat die Mannschaft kräftig umgekrempelt, im Pokal haben die Kölner zudem Selbstvertrauen getankt. Nach der Pokal-Pleite in Frankfurt gibt es die nächste Niederlage für den HSV, auch weil sich Podolski unter Schaefer in Länderspielform zeigt.
  • Die Zuschauer am Betzenberg erwartet erneut Magerkost. In einem trostlosen Spiel trennen sich Kaiserslautern und Mönchengladbach unentschieden.
  • So richtig wohl fühlen sich die Kiez-Kicker vom FC St. Pauli bisher nur in der Fremde. Spricht also Einiges für die Eintracht, die einen kleinen Lauf hat, am Millerntor gelang bisher jedoch noch kein Sieg. Mein Bauch sagt mir, dass das auch diese Saison nicht gelingt. Sieg für St. Pauli.
  • Heimschwache Schalker gegen auswärtsstarke Leverkuser. Bayer wird die Defensivschwächen der Schalker gnadenlos offenlegen. Auf Felix Magath kommen unruhige Zeiten zu.
  • Am Mainzer Bruchweg erwartet der Tabellenführer den Tabellenzweiten. Der Borussia ist der Kräfteverschleiss deutlich anzumerken. Gegen Mainz gelingt jedoch noch einmal ein Kraftakt. Auswärtssieg.
  • Die Partie Hoffenheim gegen Hannover 96 ist das Duell Vierter gegen Dritten. Wer hätte das vor der Saison gedacht? Für Hannover ist die Luft in diesen Tabellenregionen zu dünn. Hoffenheim behält die Punkte.

Die Ergebnisprognose:

Heim Gast Tipp
FC Bayern München SC Freiburg 2 : 0
SV Werder Bremen 1. FC Nürnberg 4 : 2
Vfl Wolfsburg VfB Stuttgart 3 : 1
1. FC Köln Hamburger SV 2 : 1
1. FC Kaiserslautern Bor. Mönchengladbach 1 : 1
FC St. Pauli Eintracht Frankfurt 3 : 1
Schalke 04 Bayer 04 Leverkusen 1 : 3
FSV Mainz 05 Borussia Dortmund 1 : 2
TSG 1899 Hoffenheim Hannover 96 3 : 1

Jörg

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (BVB), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*