Meine ganz persönlichen Top-7 Computerthemen 2011

Angeregt durch das Gewinnspiel von Tipps-Archiv.de habe ich mir mal meine Gedanken gemacht, welche Computerthemen mich im kommenden Jahr am meisten beschäftigen werden.

Hier sind meine persönlichen Top-7:

  1. Soziale Netzwerke
  2. Security
  3. Blogging
  4. Joomla!
  5. SEO
  6. Online-Handel
  7. Smartphones

Soziale Netzwerke
Für die Computer-Kiddies sind soziale Netzwerke heute bereits Alltag. Mir fällt eigentlich kein Teenager ein, der sich nicht täglich im schuelerVZ tummelt. Zudem wird getwittert bis die Schwarte kracht, neue Bekanntschaften werden bei den Lokalisten geschlossen… Meine Generation tut sich da schon schwerer. Obwohl ich tagtäglich mit dem PC arbeite, besitze ich auch erst seit wenigen Monaten ein Facebook-Konto. Ich habe letzte Woche einmal nachgeschaut, wen ich aus meinem Abi-Jahrgang (1980) in Facebook finde, das war gerade einmal ein Männlein. Von meinen Freunden und Bekannten in der „realen Welt“ ist auch kaum jemand auf Facebook vernetzt. Kein Wunder, dass ich gerade 6 Freunde auf Facebook habe. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass sich im kommenden Jahr nur noch wenige dem Trend werden entziehen können. Firmen nutzen bereits heute Facebook für Marketing- und Verkaufsaktionen. Ein Ticket zur Fahrt durch ganz Deutschland für 25 € bietet die Deutsche Bahn beispielsweise zur Zeit exclusiv auf Facebook an. Da kommen noch spannende Sachen auf uns zu.

Security
Das Thema Security „Computersicherheit“ wird uns auch im kommenden Jahr weiterhin beschäftigen, ob wir das wollen oder nicht. Wer zählt die Stunden und Tage, die alleine notwendig sind, um den PC up to date zu halten, damit man nicht potentiellen Angreifern wehrlos ausgeliefert ist.

Blogging
Ist ein Thema 2010 – bin ja schließlich gerade dabei – und wird auch eines der Themen sein, denen ich 2011 einen Großteil meiner Zeit widmen werde. Wobei es nicht nur darum geht interessante Beiträge zu verfassen sondern auch darum, diesem Blog ein größeres Publikum zu verschaffen. Vielleicht unternehme ich auch noch mal einen Anlauf, meinen Security-Blog wiederzubeleben. Andererseits hat der Tag nur 24 Stunden, also mal sehen.

Joomla!
Da ich verschiedene Joomla!-Installationen betreibe und betreue, werde ich mich auch 2011 weiter mit dem freien Content Management System Joomla! auseinander setzen müssen. Es gibt noch so viele spannende Erweiterungen, die nur darauf warten von mir getestet zu werden. Und dann steht ja mit der Version 1.6 auch noch das nächste große Upgrade an.

SEO
SEO – Search Engine Optimization, Suchmaschinenoptimierung: Es genügt nicht nur, eine schöne Website ins Netz zu stellen. Um neue Besucher zu erreichen muss man in Suchmaschinen unter den entsprechenden Suchbegriffen präsent sein. Der Kampf um die beste Position in der Google-Suche und in anderen Suchmaschinen gehört zu den täglichen Arbeiten eines Webmasters. Ausruhen ist nicht erlaubt, schließlich streben die Mitbewerber auch an den Platz an der Sonne.

Online-Handel
Immer mehr Waren werden nicht im stationären Handel umgesetzt sondern über das Internet verkauft. Ich betreue alleine fünf Joomla-Installationen auf denen zusätzlich das Open-Source-Onlineshop-System Virtuemart läuft. Da gilt es nicht nur das System auf dem aktuellen Stand zu halten, es gilt auch rechtliche Aspekte zu berücksichtigen, um den Shop abmahnsicher zu machen. Und dann gibt es ja noch eBay und meine „Freunde“ von Amazon.

Smartphones
Das klassische Mobiltelefon ist mega-out. Heutzutage muss es schon ein Smartphone sein. Werde mir 2011 wohl auch so ein Teil zulegen. Die Jungdynamiker schwören alle auf ihr iPhone, aber das wird es wohl nicht werden. Man muss ja schließlich nicht jedem Trend hinterher rennen. Mal schauen, was Blackberry im kommenden Jahr so an Neuem zu bieten hat. Sinnvolle Anwendungen gibt es genug und 2011 werden sicherlich noch viele spannende hinzukommen.

Ob ich jetzt wohl etwas vergessen habe? Ich habe gar nichts über Cloud Computing oder Virtualisierung geschrieben. Aber vielleicht gewinne ich heute die 15 Millionen aus dem Lotto-Jackpot. Dann werden alle meine PCs verschrottet und ich ziehe mich auf eine einsame Insel zurück. Wobei, ohne Internet würde mir dort auch schnell langweilig werden.

Jörg

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (BVB), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*