Bundesliga-Tippspiel: Meine Tipps für den 13. Spieltag

Als hätte ich in die Glaskugel geblickt gehabt: Der BVB hat den HSV am letzen Freitag abgefertigt, Arne hat – wie viele Gleichgesinnte – das Stadion weit vor Schlusspfiff verlassen und die BVB-Aktie ist nach der Festigung der Tabellenführung kräftig angestiegen. Mit meinen anderen Tipps lag ich leider nicht immer richtig; abermal ehrlich, diese Saison ist eigentlich untippbar. Aber ich versuche es trotzdem.

Nachfolgend meine Tipps für den 13. Spieltag:

  • Wenn Schalke zuhause Werder Bremen zu Gast hatte, war das in den vergangenen Jahren immer ein Spitzenspiel. Jetzt erwartet der Tabellensechzehnte den Elften der Bundesliga. Für beide Mannschaften ein richtungsweisendes Spiel. Der höhere Druck lastet auf den Schalkern. Die werden dem Druck nicht standhalten, Schalkes Fans erleben eine weitere Heimschlappe.
  • Die Frankfurter Eintracht ist seit nunmehr 7 Spielen ungeschlagen und erwartet die TSG Hoffenheim, die letzte Woche überraschend daheim gegen die Freiburger verloren hat. Ich tippe auf ein enges Spiel, das die Eintracht knapp gewinnt.
  • Borussia Mönchengladbach scheint nach dem 3:3 gegen die Bayern und dem 4:0 Auswärtserfolg in Köln im Aufwind. Beim Gegner aus Mainz ist nach den letzten Niederlagen ein Abwärtstrend zu erkennen. Unter diesen Voraussetzungen sollte der Borussia der erste Heimsieg gelingen.
  • Das Spitzenspiel des 13. Spieltages findet – wer hätte das gedacht? – in Freiburg statt. Dem Freiburger Cissé gelingt auch gegen den BVB ein Tor. Ist aber zu wenig, weil für den BVB Barrios (Doppelpack) und Kagawa treffen.
  • Der Hamburger SV muss nach Hannover mit dem sprichwörtlich letzten Aufgebot reisen. Als wäre die Verletztenliste nicht schon lang genug fallen jetzt auch noch Demel und Mathijsen aus. Das können die Hamburger nicht kompensieren: Sieg für 96.
  • Im Heimspiel gegen Kaiserslautern wird Spucker Pinola (für 4 Spieltage gesperrt) dem FC Nürnberg erstmals fehlen. Gegen auswärtsschwache Lauterer reicht es trotzdem zum Sieg.
  • Bayer Leverkusen und Bayern München wollen die Dortmunder Borussia jagen. Heute Abend treffen die Jäger in Leverkusen aufeinander. Lachender Dritter ist der BVB, weil sich die beiden die Punkte teilen.
  • Vor wenigen Wochen hatte ich noch geglaubt, dass sich der FC Köln unter Trainer Schaefer fangen würde. Doch der Funke der Hoffnung ist längst erloschen, die Leistung der Mannschaft indiskutabel und peinlich. Wenn der VfB in dieser Saison schon mal gewinnt, dann deutlich. Es könnte sein, dass der FC in Stuttgart böse unter die Räder kommt.
  • Den 13. Spieltag komplettiert die Partie FC St. Pauli gegen den VfL Wolfsburg. Der VfL zählt für mich zu den Enttäuschungen dieser Saison. Eine Mannschaft dieser Besetzung hätte ich in der Tabelle deutlich weiter vorn erwartet, aber offensichtlich fehlt es dem Team an Charakter. Am Millerntor enttäuscht die Truppe erneut und der FC St. Pauli verschafft sich etwas Luft im Abstiegskampf.

Die Ergebnisprognose:

Heim Gast Tipp
Schalke 04 SV Werder Bremen 1 : 3
Eintracht Frankfurt TSG 1899 Hoffenheim 1 : 0
Bor. Mönchengladbach FSV Mainz 05 3 : 2
SC Freiburg Borussia Dortmund 1 : 3
Hannover 96 Hamburger SV 2 : 1
1. FC Nürnberg 1. FC Kaiserslautern 2 : 0
Bayer 04 Leverkusen FC Bayern München 2 : 2
VfB Stuttgart 1. FC Köln 3 : 1
FC St. Pauli VfL Wolfsburg 2 : 1

Jörg

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (BVB), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*