Bundesliga-Tippspiel: Meine Tipps für den 31. Spieltag

Unter der Woche produzierte die Bundesliga reichlich Schlagzeilen: Kölns Trainer Frank Schaefer schmeisst zum Saisinende hin; dagegen sitzt Michael Oenning auch in der kommenden Saison auf der Trainerbank des HSV. Und dann war da noch die Pressekonferenz des Manuel Neuer. Der Noch-Schalke-Keeper wird seinen Vertrag auf Schalke nicht verlängern und voraussichtlich nach Abschluss der Saison für eine stattliche Ablösesumme zu den Bayern wechseln. Vorher hatte Neuer seine Entscheidung bereits auf Facebook bekannt gegeben, was dem Manu bis heute über 15.000 – nicht immer freundliche – Kommentare einbrachte.

Der 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga beginnt wegen des spielfreien Karfreitags bereits am heutigen Donnerstag mit der Partie SC Freiburg gegen Bayern-Jäger Hannover 96. Während die Meisterfrage entschieden zu sein scheint, befinden sich mindestens noch acht Vereine im Abstiegskampf. Für Spannung in der Liga ist also weiterhin gesorgt.

Nachfolgend meine Tipps für den 31. Spieltag:

  • Hannover 96 hat heute die Chance den FC Bayern unter Druck zu setzen. Mit einem Sieg in Freiburg würden sich die Niedersachsen zumindest vorübergehend auf den so begehrten dritten Tabellenplatz vorschieben. Sollte sich der SC gegenüber der zuletzt in Dortmund gezeigten Leistung nicht deutlich steigern, könnte dies gelingen.
  • Die Schalker Fanseele ist wieder einmal verletzt. Es wird sich zeigen, ob es klug von Manuel Neuer war, angesichts der noch ausstehenden Aufgaben, bereits derart frühzeitig zu bekunden, seinen Vertrag auf Schalke nicht verlängern zu wollen. Ich denke, dass zumindest die Mannschaft professionell mit dem anstehenden Wechsel Neuers umgehen wird. Es sollte daher für einen Heimsieg gegen Kaiserslautern reichen.
  • Trotz der 5:1-Niederlage bei den Bayern ist Bayer Leverkusen gegen die TSG Hoffenheim klarer Favorit und wird das Spiel für sich entscheiden. Die TSG ist auswärts zu harmlos, verlor die letzten vier Auswärtspartien mit insgesamt 2:11 Toren. Die BVB-Fans werden sich noch ein wenig gedulden müssen.
  • Was ich letzte Woche schrieb gilt noch immer: Bei der Eintracht hat sich der Daum-Effekt bislang nicht eingestellt. Frankfurt ist das schlechteste Team der Rückrunde und wird zuhause auch gegen den FC Bayern keine Chance haben. Der Eintracht droht der Abstieg.
  • Dem FC St. Pauli droht gegen Werder Bremen nach zuletzt drei Heimpleiten nicht nur die 50. Heimniederlage, sondern auch der direkte Abstieg in die 2. Liga. Werder spielte zuletzt dreimal in Folge 1:1 und wird diese Serie in Hamburg fortsetzen. Werder würde der Punkt wohl reichen.
  • Auf ein Unentschieden tippe ich auch die Partie des VfB Stuttgart gegen den HSV. Der VfB holte unter Labbadia doppelt so viele Punkte in der Fremde wie daheim. Der HSV ist zwar schwer zu besiegen, spielte die letzten 3 Partien jedoch remis.
  • Eines ist sicher: Etwa 20.000 BVB-Fans werden am Samstagabend die Auswärtspartie ihrer Schwarzgelben bei den Gladbacher Borussen zum Heimspiel machen. Zwar kann der BVB-Anhang noch nicht die Meisterschaft aber den 12. Auswärtssieg in einer Bundesligasaison feiern. Bundesligarekord!
  • In Wolfsburg geht die Angst um. Angst lähmt Fußballerbeine. Warum sollte den Auswärtsversagern der Liga da nicht in Wolfsburg eine Überraschung gelingen? Das Team, allen voran Lukas Podolski, möchte dem scheidenden Trainer einen würdigen Abgang bescheren. Ich wage mal einen Außenseitertipp: Sieg für den FC.
  • Zum Abschluss des Spieltages hat der FC Nürnberg im „Spiel um Platz 5“ die Mannschaft des FSV Mainz 05 zu Gast. Das wird ein ganz knappes Ding, bei dem der Glücklichere zum Schluss die drei Punkte für sich verbuchen wird. Die Punkte bleiben im Frankenland.

Die Ergebnisprognose:

Heim Gast Tipp
SC Freiburg Hannover 96 1 : 3
Schalke 04 1. FC Kaiserslautern 2 : 0
Bayer 04 Leverkusen TSG 1899 Hoffenheim 3 : 0
Eintracht Frankfurt FC Bayern München 1 : 3
FC St. Pauli SV Werder Bremen 1 : 1
VfB Stuttgart Hamburger SV 1 : 1
Bor. Mönchengladbach Borussia Dortmund 1 : 3
VfL Wolfsburg 1. FC Köln 1 : 2
1. FC Nürnberg FSV Mainz 05 2 : 1

Jörg

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (BVB), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*