Bundesliga-Tippspiel: Meine Tipps für den 34. Spieltag

Hochspannung am letzten Spieltag in der Fußball-Bundesliga: Für 3 Vereine geht es morgen um mehr als um Sieg oder Niederlage. Die geringsten Chancen auf den Klassenverbleib räume ich der Frankfurter Eintracht ein, die beim Deutschen Meister Borussia Dortmund antreten muss. Die sichere Nierlage beim BVB bedeutet den direkten Abstieg. Wer in die Relegation muss wird sich zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg entscheiden. Ich bin mir sicher, dass die Gladbacher beim HSV den vierten Sieg in Folge holen werden. Magaths Elf wird über ein Unentschieden nicht hinauskommen und darf sich auf die Relegation vorbereiten.

Nachfolgend meine Tipps für den 34. Spieltag:

  • Der HSV hat eine verkorkste Saison hinter sich, ist seit 6 Spielen ohne Sieg. Der Tabellensechszehnte aus Mönchengladbach hat eine fantastische Aufholjagd hingelegt und wird sich auch von schlappen Hamburgern nicht aufhalten lassen.
  • Bis in die Champions League hat es für Hannover 96 nicht gereicht, aber auch die Qualifikation zur Euro League ist ein Erfolg, mit dem an der Leine niemand gerechnet hat. Diesen Erfolg dürfen die 96-Fans nach dem Sieg gegen Nürnberg richtig feiern.
  • Der FC St. Pauli ist am letzten Samstag von den Bayern regelrecht überrollt worden. In Mainz folgt die nächste Pleite. Ich hätte Trainer Stanislawski einen schöneren Abschied gewünscht.
  • Erst kommt die Pflichtaufgabe gegen Eintracht Frankfurt, dann dürfen die Dortmunden Spieler ihren Fans die Meisterschale präsentieren. Die Borussen wollen sich sicherlich nicht den Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung gefallen lassen und werden die Eintracht daher in die 2. Liga schicken.
  • In Bayern hoffen sie auf einen Ausrutscher von Bayer Leverkusen in Freiburg. Vergebens, denn Bayer holt einen weiteren Auswärtssieg und beendet die Saison als bestes Auswärtsteam der Liga.
  • Interimstrainer Volker Finke hat mit seinen Kölnern die letzten beiden Spiele gewonnen und so den Klassenerhalt perfekt gemacht; Schalke hat die letzten 5 Pflichtspiele in Folge verloren. Ergo: Sieg für Köln.
  • Die Spieler des FC Kaiserslautern werden sich am Betzenberg für den Klassenerhalt feiern lassen. Mit einem Sieg gegen Werder Bremen ist sogar der Sprung auf einen einstelligen Tabellenplatz möglich. Bei Werder ist die Luft raus; Sieg für den FCK.
  • Seitdem Andries Jonker die Bayern-Profis trainiert, läuft es rund bei den Bayern, die in den letzten Partien 18 Tore erzielten und den besten Sturm der Liga stellen. Der Übermacht der Bayern, die noch eine Chance auf Tabellenrang 2 haben, wird sich auch der VfB Stuttgart beugen müssen.
  • Für die TSG Hoffenheim geht es um nichts mehr; für den VfL Wolfsburg könnte eine Niederlage den direkten Abstieg bedeuten, wobei dafür die Eintracht in Dortmund gewinnen müsste. Beides wird nicht passieren: Wolfsburg erkämpft einen Punkt und muss in die Relegation.

Die Ergebnisprognose:

Heim Gast Tipp
Hamburger SV Bor. Mönchengladbach 0 : 1
Hannover 96 1. FC Nürnberg 2 : 0
FSV Mainz 05 FC St. Pauli 4 : 0
Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt 2 : 0
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen 0 : 2
1. FC Köln Schalke 04 2 : 0
1. FC Kaiserslautern SV Werder Bremen 2 : 1
FC Bayern München VfB Stuttgart 4 : 1
TSG 1899 Hoffenheim VfL Wolfsburg 1 : 1

Jörg

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (BVB), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*