Bundesliga-Tippspiel: Meine Tipps für den 13. Spieltag

Die Bundesliga ist zur Zeit die stärkste Liga Europas. In der der Champions League haben sich mit den Bayern, den Blauen aus Gelsenkirchen und dem Deutschen Meister Borussia Dortmund alle drei Repräsentanten der deutschen Fußball-Eliteklasse für den Einzug in die K.O.-Runde qualifiziert. Mit Hannover 96, Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen haben drei Vereine das Ticket zum Einzug in die nächste Runde der Europa League bereits in der Tasche, und auch der – von mir bereits frühzeitig abgeschriebene – VfB Stuttgart hat nach der 5:1 Gala in Bukarest allerbeste Chancen, die Zwischenrunde zu erreichen.

Schauen wir mal, wie sich unsere Euro-Fighter in am 13. Spieltag in der Liga präsentieren werden. Die Bayern, die bereits am Dienstag ein schmeichelhaftes 1:1 in Valencia erzielten, sind gegen das Team von Hannover 96, das gestern Abend beim 0:0 gegen Enschede auch keine Bäume ausgerissen hat, klarer Favorit. Dass die Hannoveraner kaum mehr als einen Tag Regenerationspause haben, grenzt an Wettbewerbsverzerrung. Klarer Sieg für die Bayern.

Schalke 04 hat es beim 1:0 gegen Olympiakos Piräus lange spannend gemacht, letzlich aber verdient gewonnen. Im Spitzenspiel des 13. Spieltages ist der Tabellendritte aus Frankfurt zu Gast. Zwar stimmt die sportliche Bilanz der Schalker, doch schon bei der Niederlage in Leverkusen offenbarte sich, dass es Risse zwischen Trainer Stevens und Teilen der Mannschaft zu geben scheint. Die Frankfurter werden die daraus resultierende Unsicherheit zu nutzen wissen und zumindest einen Punkt auf Schalke holen.

Der BVB gastiert in Mainz. Mit mutiger Vorwärtsverteidigung will Mainz 05-Trainer Tuchel den Dortmundern die Lust am Tempofußball rauben. Können die Borussen aber auch nur ansatzweise an die in Amsterdam gezeigte Leistung anknüpfen, so sollten sie an der ehemaligen Arbeitsstätte von Jürgen Klopp den Platz als Sieger verlassen.

Das Spiel der Freiburger gegen den VfB Stuttgart ist ein Derby auf Augenhöhe. Die Tabellennachbarn haben in der Liga je 16 Punkte geholt. Stuttgart kommt zwar mit dem Selbstvertrauen des 5:1-Siegs in Bukarest aber auch mit müden Beinen. Ein Unentschieden ist die logische Folge.

Beim Gastspiel in der Ukraine schonte das Trainerduo von Bayer 04 Leverkusen gleich sieben Stammkräfte. Eine Entscheidung, die ich nicht nachvollziehen kann, schließlich war das Spiel bei Metalist Charkow das Endspiel um den Gruppensieg. Nach der 2:0 Niederlage zieht das Werksteam nun lediglich als Tabellenzweiter in die nächste Runde ein. In Hoffenheim werden Gonzalo Castro, André Schürrle, Stefan Kießling, Ömer Toprak, Hamime Hosogaj, Lars Bender und Simon Rolfes wieder in die Startelf zurückkehren. Dem hat die TSG nichts entgegenzusetzen, Sieg für Leverkusen.

Seien wir ehrlich, das Spiel von Borussia Mönchengladbach gegen biedere Zyprer aus Limassol war ein Grottenkick. Die Vielzahl von  Abspiel- und Stockfehlern, die die Gladbacher Kicker gestern beim 2:0-Erfolg produzierten, war erschreckend. Eine derartige Leistung wird nicht reichen, beim Tabellenschlusslicht zu gewinnen. Ich traue dem FC Augsburg daher den zweiten Saisonsieg zu.

Meine Ergebnisprognose für den 13. Spieltag:

Heim Gast mein Tipp Arnes Tipp
Fortuna Düsseldorf Hamburger SV 1 : 1  0 : 1
FC Bayern München Hannover 96 3 : 0  2 : 1
Schalke 04 Eintracht Frankfurt 2 : 2  1 : 2
VfL Wolfsburg SV Werder Bremen 2 : 0  3 : 2
FSV Mainz 05 Borussia Dortmund 1 : 3  2 : 2
SpVgg Greuther Fürth 1. FC Nürnberg 1 : 0  2 : 4
SC Freiburg VfB Stuttgart 2 : 2  2 : 1
TSG 1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen 0 : 2  0 : 2
FC Augsburg Bor. Mönchengladbach 1 : 0  1 : 1

Jörg

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (BVB), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*