Ina Müller im Playboy

Kinderstar Radost Bokel nackt und sexy im Playboy

nackte Radost Bokel im PlayboyAn so einem trostlosen Spätsommertag mit Dauerregen und Schmuddelwetter kommt Man(n) schon mal in die Versuchung. So ging es mir heute und ich habe mal die neue Ausgabe des Playboys auf die Highlights im Bereich Gesellschaft und Wissenschaft durchgeblättert.

Natürlich kam ich nicht umhin mir die grandiose Fotostrecke mit Radost Bokel anzuschauen.  Die nackte Radost Bokel holt mit sehr freizügigen Fotos, die auf Mallorca geschossen wurden, den Sonnenschein zurück. Mit ihren 38 Jahren macht er ehemalige Kinderstar, der in der Verfilmung von Momo seine Karriere begann, hüllenlos durchaus eine ansprechende Figur. Die appetitlich ab gelichteten  Schauspielerin, die als CDF-Promi vor Jahren  noch bei RTL im Format „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ zu sehen war, macht auf den freizügigen Bildern im Playboy hüllenlos und unbekleidet eine echt gute Figur.

 

 

Ina Müller zieht sich auch aus!

Ina Müller nacktDie hanseatische Sabbeltasche Ina Müller bekannt als Sängerin, Plaudertasche und Schauspielerin wollte der Playboy nach eigenen Angaben auch nackt und unverhüllt ablichten. Doch die 48 jährige Norddeutsche hat nach Rücksprache mit dem Playboy noch keine Lust sich auszuziehen. In ihrer Late-Night Talkshow „Inas Nacht“ unterhält sich das Multi-Talent mit ihren Gäste gerne und intensiv über sexuelle Vorlieben. Hierbei werden die sexuellen Praktiken oft detailliert angerissen und  selbst Problemfelder wie Sex im Alter nicht ausgespart.

Doch die sympathische Arschgeweih-Trägerin (ein Tattoo welches sie laut Single „Bye-bye Arschgeweih“ bereits weglasern hat lassen) lies den Playboy wissen, dass Sie sich frühsten in 20 Jahren ausziehen und nackt ablichten lassen wird. Bleibt uns nur Abwarten und auf die Medizin hoffen.

Arne

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (HSV), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Twitter, Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*