Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 2. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

Moralische Entgleisung

Der erste Spieltag hatte ja wirklich viel Schönes, unter anderem 37 zum Teil wunderschöne Tore. Die Tendenz offensiven Fußball mit dem nötigen Torerfolg zu krönen hält auch in der Nationalmannschaft an, die unter der Woche, wegen schlechter Defensivarbeit allerdings nicht über ein 3:3 gegen Paraguay hinauskamen. Hierbei ereignete sich bei der Einwechselung von Mario Gomez Erstaunliches: “ Die Zuschauer pfiffen konstant den Stürmerstar vom AC Florenz und Einkommensmillionär aus.

Nach dem Spiel stellten sich vor allem Lukas Podolski und Philipp Lahm in der Öffentlichkeit vor ihren Mannschaftskollegen und prangerten das Verhalten der Zuschauer an. Der Zuschauer habe zwar recht wegen der Leistung der Mannschaft diese auch in der Form zu kritisieren, denn er zahlt ja genug Eintrittsgeld, aber für alle Beteiligten war das Verhalten gegen Mario Gomez unverständlich.

Das unsere Sportidole allem voran unter anderem Fußballstars der Nationalmannschaft gerne moralische Werte definieren und der Öffentlichkeit diese erklären wollen wirkt für mich bei genauerer Betrachtung des Geschäfts Sport befremdlich. Rückschauend auf den ersten Spieltag der neuen Saison gab es 31 gelbe Karten-, eine Gelb-Rote und eine rote Karte, die die Schiedsrichter auf Grund von Unsportlichkeiten an Spieler verteilten. Und dies sind nur die geahndeten Vergehen, Fernsehbilder zeigen uns wöchentlich, wie sich Spieler untereinander teilweise mutwillig untereinander und  ungeahndet Verletzungen in Kauf nehmend verhalten. Das faktische Handlungsmuster dieser Gruppe ist deutlich erkennbar.

Spieler mit vorbildlichen moralischen Werten und eigener Integrität dürfen nach meiner Ansicht gerne als Idol mit Leitfigur Charakter dienen – aber gibt es die noch? Selbst durch finanzielle Interessen nicht „versaute“ Sportsmänner, die auf Grund ihrer Vereinstreue als untadelig gelten dürften, wie der Torhüter Raphael Schäfer stellen ihre Integrität nicht mehr öffentlich unter Beweis. Wie sonst ist es zu erklären, dass Herr Schäfer nach Sekunden des Innehaltens den glasklaren Treffer der Hoffenheimer am vergangenen Wochenende, plötzlich gehalten hat.

Entschuldigt werden diese Verhaltensmuster dann immer wieder mit fadenscheinigen Ausflüchten – „Das machen ja Alle so!“ Wenn Eric Zabel in Interviews genau diese Argumentation anbringt, um seine Dopingvergehen in seiner sportlichen Karriere zu rechtfertigen, unterschreibt er eine Bankrotterklärung für seine Vorbildfunktion.

Und gerade im Sport geht es doch darum, daß im Sport Helden geboren werden, die Einfluß auf tausende Bürger eines Landes haben, vergleichbar mit der Tennis Welle die Boris Becker zu seiner Zeit auslöste. Zu solchen Helden gehört dann aber auch ein untadeliges Verhalten, auf und auch Abseits des Platzes!

Zum Spieltag

Randnotizen zum Spieltag. Dieses Mal wird es einfach. 7:1 Tore, 4 Siege, ein Unentschieden ist die Bilanz der Heimspiele meines HSV gegen die neu formierten Söldnertruppe aus Hoffenheim. Demnach ein klarer Sieg für den HSV, der einen für mich erstaunlichen Auftritt auf Schalke hingelegt hat. Neben dem verdienten Unentschieden konnte man der Mannschaft, die oft geforderte Geschlossenheit und den Biß ansehen, den Oliver Kreuzer in der Vorbereitung von seinen Profis in der „Gucci Gucci“ – Ansprache gefordert hatte.

Anders sieht das beim Revierclub Dortmund aus. Die Statistik deutet bei 17 Aufeinandertreffen im Signal Iduna Park bei immerhin drei erlittenen Niederlagen zu 7 Siegen ganz klar auf Unentschieden hin.7 Begegnungen zwischen Borussia Dortmund und dem Aufsteiger aus Braunschweig endeten in der Vergangenheit mit einem Remis. Die Verletzungssorgen des BVB, der Wille des Aufsteigers und die Leistungen aus dem ersten Spieltag, lassen in der Summe demnach nur einen Schluß zu:

Meine Ergebnisprognose für den 02. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörgs Tipp Arnes Tipp Ergebnis
VfB Stuttgart Bayer 04 Leverkusen Samstag  1 : 3  2 : 1  0 : 1
Vfl Wolfsburg Schalke 04 Samstag  2 : 0  3 : 1  4 : 0
SV Werder Bremen FC Augsburg Samstag  2 : 1  2 : 2  1 : 0
SC Freiburg 1 FSV Mainz Samstag  2 : 2  2 : 2  1 : 2
Hamburger SV TSG 1899 Hoffenheim Samstag  2 : 1  3 : 2  1 : 5
Eintracht Frankfurt FC Bayern München Samstag  1 : 4  1 : 4  0 : 1
Bor. Mönchengladbach Hannover 96 Samstag Abend  2 : 0  2 : 1  3 : 0
1. FC Nürnberg Hertha BSC Berlin Sonntag  1 : 2  2 : 3  2 : 2
Borussia Dortmund Eintracht Braunschweig Sonntag Abend  4 : 0  1 : 1  2 : 1

Der „Hai“ hat glaubhaft nachgewiesen das er vor den Spieltagen getippt hat. Daher tragen ich gerne seine urlaubsbedingt verspäteten Tipps nach.

Ergebnis des 2. Spieltags der Fußball-Bundesliga Saison 2013/2014

Als HSV-Fan dürfte ich nach den Worten des grandiosen Rene Adler, dem Stammtorhüter des Hamburger Sportvereins, nun kotzen. Entgegen der Standard Aussage vom Zockerweltmeister und FC Bayern-Präsidenten Ulrich Hoeneß, „The Trend is your friend!“ brachte es die Spieler des Hamburger SV am Samstag fertig, die Heimserie gegen Hoffenheim von 7 : 1 auf 8 : 6 zu erhöhen. 5 Buden in einem Spiel ist die  Höchststrafe auch wenn man sich manchmal 9 Stück fangen kann. So sprechen nun die Obrigkeiten von Blamage und Zerfall der Mannschaft – es werden Wutreden geschwungen und Konsequenzen angedroht. Mensch Leute es ist doch nicht so schwer. Schaut euch euren Gegner an, der hat eine B-Trainigsgruppe eingerichtet, die hochbezahlten unwilligen Spieler in diese abgeschoben und fängt nun neu mit Vereinstreuen Spielern an – nicht gerade unerfolgreich.  Bleibt abzuwarten wohin uns der Hamburger Weg führt!

Glückwunsch an dieser Stelle dem Tabellenführer. Zeigt es den Bayern und lasst euch die Spitze nicht mehr nehmen (wie auch am 4 Spieltag kommt ja der Punktlieferant zu Gast). Damit sollte der Weg für die Rückkehr der Meisterschale in den Pott geebnet werden können. Hilfreich bei dieser Mission ist sicherlich auch das Verhalten der anderen Mannschaften, allem voran der Revierrivale aus Gelsenkirchen.

Die Schalker machen es dem HSV nach, wobei man Ihnen zu gute halten darf, daß sie daheim unentschieden spielten und Auswärts die Klatsche sich bei den gut verstärkten Wölfen abholten. Und die Schalker haben sogar Entschuldigungen: Im ersten Spiel fiel in der Jungstar Julian Draxler nach 18 Minuten verletzt aus. Zur Halbzeit gegen Wolfsburg mußte Schalke dann auf ihren Topscorer Klaas-Jan Huntelaar verzichten, der nach heutigen Erkenntnissen mehre Wochen ausfallen wird.

Fazit:
Spieltag: Jörg 6 Punkte; Arne 4 Punkte
Saisonergebnis: Jörg 14 Punkte; Arne 13 Punkte

Arne

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (HSV), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Twitter, Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*