Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 9. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

Quo vadis HSV?

Nach acht Bundesliga-Spieltagen hat der Hamburger Sportverein acht Punkte auf der Habenseite. 50% davon holten die Hanseaten unter ihrem neuen Trainer Bert von Marwijk. Dem 2:2 bei der Franfurter Eintracht folgte der 5:0-Auswärtssieg beim FC Nürnberg, der zur Entlassung des glücklosen FCN-Trainers Wiesinger führte.

Am Sonntag also das Heimdebüt für den 61-jährigen Holländer. Zu Gast ist der VfB Stuttgart, der mit 11 Punkten drei Punkte mehr als der HSV eingefahren hat. Mit einem Sieg könnten die Hamburger punktemäßig mit dem VfB gleichziehen. Allerdings plagen den HSV Verletzungssorgen. Bei Kerim Demirbay ist ein Muskelfaserriss im Hüftbereich wieder aufgebrochen, er wird dem HSV voraussichtlich fehlen. Die Nationalspieler Marcell Jansen (Deutschland), Johan Djourou (Schweiz) und Petr Jirácek (Tschechien) sind leicht angeschlagen von ihren Länderspiel-Einsätzen zurückgekehrt, ihr Einsatz von Anfang an ist zumindest fraglich.

Unabhängig vom Ausgang des Spieles, das ich übrigens 2:0 für den HSV getippt habe, stellt sich die Frage nach der weiteren Entwicklung beim Bundesliga-Dino. Vor Wochen noch in Abstiegsnöten, träumt so mancher im Umfeld des HSV schon wieder vom europäischen Wettbewerb, während HSV-Idol Uwe Seeler vor allzu ambitionierten Zielen warnt. Unbestritten dürfte sein, dass der Kader des finanziell klammen Traditionsvereins qualitativ wie quantitiv zu dünn besetzt ist. Der HSV droht nicht zur grauen Maus zu werden, er ist es längst! Die letzte Meisterschaft des HSV liegt 30 Jahre zurück.

Während die meisten anderen erfolgreichen Bundesligavereine ihren Lizenzspielerbetrieb schon vor Jahren in eine Kapitalgesellschaft ausgegliedert haben, ringen sie beim HSV seit Monaten um neue Strukturen. Der Initiative HSV Plus von Ernst-Otto Rieckhoff steht eine Gruppe rund um den milliardenschweren HSV-Investor Klaus-Michael Kühne gegenüber. Über das beste Konzept soll die Mitgliederversammlung im Januar 2014 entscheiden. Sollten die Mitglieder dort keine Reformen beschließen, so kann der HSV wohl weitere Titelträume für alle Zeiten auf dem HSV-Friedhof begraben.

Die Ergebnisprognosen für den 9. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörg Arne Dennis Ergebnis
TSG 1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen Freitag Abend  2 : 2  3 : 2  1:2  1 : 2
Borussia Dortmund Hannover 96 Samstag  4 : 1  4 : 0  2:1  1 : 0
FC Bayern München FSV Mainz 05 Samstag  2 : 0  3 : 1  3:1  4 : 1
Werder Bremen SC Freiburg Samstag  2 : 0  2 : 2  1:1  0 : 0
Eintracht Braunschweig Schalke 04 Samstag  1 : 1  2 : 2  1:2  2 : 3
Eintracht Frankfurt 1. FC Nürnberg Samstag  4 : 1  3 : 1  2:1  1 : 1
Hertha BSC Berlin Bor. Mönchengladbach Samstag Abend  2 : 1  1 : 1  1:2  1 : 0
Hamburger SV VfB Stuttgart Sonntag  2 : 0  0 : 2  1:1  3 : 3
FC Augsburg VfL Wolfsburg Sonntag Abend  2 : 1  3 : 3  1:2  1 : 2

Fazit: Nachdem die TSG Hoffenheim gegen die Wertung des Spiels gegen Leverkusen wegen eines Regelverstoßes (Ein Tor darf nicht gegeben werden, wenn Zweifel bestehen) Einspruch eingelegt hat, steht die Punktevergabe unter Vorbehalt.
Spieltag: Jörg 3 Punkte; Arne 3 Punkte; Dennis 11 Punkte
Saisonergebnis: Jörg 56 Punkte; Arne 50 Punkte; Dennis 34 Punkte (Einstieg am 5. Spieltag)

Jörg

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (BVB), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*