Bundesliga Titelbild

1. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/2019

Saisonauftakt Bundesliga 2018/2019 – das müsst Ihr wissen!

Die 1. Bundesliga ist bald zurück auf den Fernsehbildschirmen der Republik. Der erste Spieltag wird vom 24. bis zum 26. August 2018 ausgetragen und damit beginnt die 56. Saison. Enden wird diese mit der Meisterfeier am 18. Mai 2019. Die Winterpause erstreckt sich in dieser Saison vom 23. Dezember 2018 bis zum 18. Januar 2019.

Start der Liga

Eröffnet wird die 56. Bundesliga-Saison mit der Begegnung des amtierenden Deutschen Meister. Der FC Bayern München trifft um 20:30 gegen die TSG 1899 Hoffenheim in der „neuen“ Allianz Arena aufeinander. Somit starten die Münchner in die siebte Saison in Folge als amtierender Deutscher Meister. In der letzten Saison feierten sie ihren 28. Meistertitel. In der Sommerpause waren die Bayern, wie andere Vereine in der Liga, nicht untätig. So sanierte man die Allianz Arena, indem alle Stühle ausgetauschten und durch neue ersetzt wurden. Durch diesen Austausch erstreckt sich nun das Logo des Vereins sowie ein Schriftzug auf der Tribüne.

Eröffnungsfeier

Auch dieses Jahr wird die Saison durch eine Zeremonie am Freitag den 24.08.2018 feierlich eröffnet. An den darauffolgenden Tagen treten die restlichen Mannschaften gegeneinander an. Darunter auch die beiden Aufsteiger Fortuna Düsseldorf und der Club aus Nürnberg. Die Fortuna feiert zuhause ihre Teilnahme an der höchsten deutschen Spielklasse mit der Begegnung gegen den FC Augsburg. Nürnberg muss nach Berlin reisen, um dort gegen die Hertha anzutreten. Beide Partien finden am Samstag, den 25. August um 15:30 Uhr statt live zu sehen bei Sky.

Nicht mehr dabei ist der 1. FC Köln sowie der Hamburger Sportverein. Beide sind in der vergangenen Saison abgestiegen. Bedauerlicherweise mit dem HSV auch der letzte Verein, der zur damaligen Zeit der einzige Club war, welcher noch nie aus der 1. Bundesliga abgestiegen war.

Spieltag-Highlights

An diesem ersten Spieltag gibt es jedoch noch weitere Empfehlungen. So treffen beispielsweise am Sonntag, den 26. August, die Borussia aus Dortmund auf RB Leipzig. Beide Mannschaften starten mit neuen Trainern in die Saison. Peter Stöger verließ Borussia Dortmund, dafür ist jetzt Lucien Favre neuer Trainer der Mannschaft, den man noch aus der Bundesliga kennt, als er Mönchengladbach trainierte. Zwischenzeitlich trainierte der OGC Nizza in der Französischen Liga. RB Leipzig und Ralph Hasenhüttl trennten sich zum Saisonende 2017/2018, dafür übernahm Ralf Rangnick die Trainerposition für die Saison 2018/2019.

Neuerungen

Zur Saison 2017/2018 veränderte sich der Fußball in der Bundesliga enorm. Grund dafür: der Videobeweis. Nun war es möglich Spielentscheidungen nachträglich zu kontrollieren und zu revidieren. Der vollständige Erfolg des Videobeweis blieb jedoch aus. Zur nun kommenden Saison wird der Videobeweis erneuert. Es soll mehr Transparenz herrschen. Gleichzeitig soll der Zuschauer mehr mit eingebunden werden, wodurch er die Situationen selbst besser beurteilen kann und somit die Entscheidungen der Schiedsrichter nachvollziehen kann.

AbseitstechnikDafür werden ab dem 1. Spieltag der neuen Saison kalibrierte Abseitslinien zur Verfügung stehen. Diese sollen den Videoassistenten unterstützen. Die Frage ob ein Tor aus dem Abseits erzielt wurde oder nicht kann nun besser und schneller beurteilt werden.


Des weiteren wird ein Dreier-Split Screen eingefügt. Nun ist es dem TV-Zuschauer möglich zu sehen, welche Szene der Schiedsrichter überprüft und aus welchem Grund er dies macht. Auch hier steht die Transparenz im Vordergrund. Außerdem werden Texteinblendungen in den Stadien eingeführt. Davon profitiert der Stadion-Besucher. Im letzten Jahr ist es oft vorgekommen, dass der Besucher nicht über die aktuellen Situation und dessen Überprüfung aufgeklärt wurde.

Transfer-Highlights

Die Vereine der Bundesliga sind auch auf dem Transfermarkt aktiv. Transfers wurden innerhalb der Liga getätigt aber auch International. Vereine wie der FC Bayern München verstärkten sich mit Leon Goretzka. Serge Gnabry und Renato Sanches kehrten nach ihrer Leihe zurück an die Säbener Straße. Borussia Dortmund war ebenso aktiv. Sie verpflichtete Axel Witsel auch China und Thomas Delaney vom Liga Konkurrenten aus Bremen. Alle Teams der Liga verstärkten sich punktuell. Namhafte Neuzugänge wie in Italien (Christiano Ronaldo) blieben aber bisher aus. Leider sind eher namhafte Abgänge wie die von Arturo Vidal, Bernd Leno oder Michy Batshuayi ind der deutschen Bundesliga zum Alltag geworden.

Zuletzt machte der Wechsel eines Schalkers Schlagzeilen. Der seit seinem 16 Lebensjahr bei Schalke ausgebildete und spielende Thilo Kehrer wechselt – und damit erneut ein Schalker Eigengewächs – nach Paris Saint German (PSG) wo der deutsche Trainer Thomas Tuchel nun auf seine Können in der Verteidigung setzt. Kolportiert wird eine Ablösesumme von rund 37 Millionen EUR. Zu Beginn der neues Bundesliga-Saison spielen weniger als 100 Spieler aus den A-Nationalmannschaften ihrer Länder in Clubs der Bundesliga.

Die Möglichkeit Bundesliga Live zu sehen bleibt unverändert. Die 1. Bundesliga wird auf den gewohnten Kanälen, also mit einigen Spielen live auch wieder auf Eurosport, ausgestrahlt.

Aussichten auf die neue Saison

Auf die Bundesliga zu Wetten ist in der kommenden Saison nahezu unmöglich, da die Leistungsdichte durch veritable Abgänge und noch nicht einzuschätzende Zugänge deutlich dichter geworden sein könnte. Die Bayern als Meister sehen beinahe alle amtierenden Trainer der Bundesliga Vereine, allerdings werden durchaus auch vermehrt Alternativen benannt. Julian Nagelsmann ist zum Beispiel der Ansicht, dass die Werkself aus Leverkusen in dieser Saison gute Chancen hätte. Andere haben Borussia Dortmund als Rivalen um den Meistertitel auf ihrem Zettel.

Eine sichere Prognose für den ersten Spieltag der neuen Bundesliga-Saison ist daher auch nahezu unmöglich. Wie sich die einzelnen Teams der Liga entwickeln werden bleibt ebenso abzuwarten wie auch die Entwicklung der getätigten Transfers. Viele junge Spieler aus anderen Ligen müssen sich etablieren. Ob sie ihren Teams schon in der kommenden Saison helfen ist zumindest fraglich.


Eins ist sicher, wenn man Bundesliga live schaut wird man viele packende und spannenden Begegnungen sehen können. Wetten auf die Partien werden wieder interessanter, da in der kommenden Saison nach meiner Einschätzung die Leistungsdichte enger sein wird. Wetten wird populärer werden, da eine Prognose der Spieltage in Bundesliga nicht einfach sein wird. Tipp mit uns um Ruhm und Ehre auf Kicktipp.

Neue Saison – neues Glück

Des weiteren bleibt abzuwarten, wie sich die Aufsteiger in der Liga etablieren können. Durch die mannschaftliche Geschlossenheit und die spielerischen Fähigkeiten aller Klubs, ist das Mittelfeld der Liga schon in den letzten Jahren sehr eng besetzt gewesen. Daran wird sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht ändern. Hieraus resultiert natürlich dann auch, dass der Abstand auf Tabellenplätze, welche den Abstieg bedeuten, kleiner wird. Nach meiner Ansicht können sich, mit guter Arbeit,Wille und großem Einsatz Düsseldorf und Nürnberg in der Liga halten. Jedoch kann man nie abschätzen, wie sich Vereine im Laufe einer Spielzeit entwickeln.

Es bleibt festzuhalten, dass wir Fußball Fans auf die neue Saison freuen dürfen. Nach der Weltmeisterschaft in Russland kehrt der Fußball wieder nach Deutschland zurück. Die Neuerungen, welche speziell den Videobeweis betreffen, werden durch die Vereine recht positiv angenommen, hoffentlich kommen diese Änderung auch beim Fan an. Ein funktionierender Videobeweis, welcher die technischen Möglichkeiten voll ausschöpft und dem Fan eine höchst mögliche Transparenz bietet, wäre in allen Belangen eine Verbesserung für den Fußball. Er würde gerechter und attraktiver.

Mein Tipp für den ersten Spieltag der Saison:

Bundesliga Tippspiel

Wer wird Deutscher Meister der Fußball Bundesliga Saison 2018/2019?

  • Bayer 04 Leverkusen (20%, 1 Votes)
  • Bayern München (20%, 1 Votes)
  • Eintracht Frankfurt (20%, 1 Votes)
  • Fortuna Düsseldorf (20%, 1 Votes)
  • Borussia Dortmund (20%, 1 Votes)
  • FC Schalke 04 (0%, 0 Votes)
  • 1. FC Nürnberg (0%, 0 Votes)
  • VfB Stuttgart (0%, 0 Votes)
  • Bor. Mönchengladbach (0%, 0 Votes)
  • 1. FSV Mainz 05 (0%, 0 Votes)
  • FC Augsburg (0%, 0 Votes)
  • RB Leipzig (0%, 0 Votes)
  • TSG Hoffenheim (0%, 0 Votes)
  • Hannover 96 (0%, 0 Votes)
  • SC Freiburg (0%, 0 Votes)
  • Werder Bremen (0%, 0 Votes)
  • Hertha BSC (0%, 0 Votes)
  • VfL Wolfsburg (0%, 0 Votes)

Total Voters: 5

Loading ... Loading ...

Arne

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (HSV), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Twitter, Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*