Bundesliga-Saison 2011/2012 – 12. Spieltag — Meine Tipps [Ergebnis]

Es ist eine gefühlte Ewigkeit her, dass der HSV – meine Perle – das letzte Spiel gewonnen hat. Trotzdem hält mich das nicht davon ab, den potentiellen Abstiegskandidaten am kommenden Bundesligaspieltag die Daumen zu drücken. Und diesmal sogar live. Glückliche Umstände machen es möglich, dass ich meinen runderneuterten HSV im der Leverkusener BayArena live begutachten kann.

Vor knapp einem Jahr hatte ich den Rückrundenauftakt des BVB in Leverkusen mit Jörg erleben können. Binnen sechs Minuten zerlegte der Meister der Bundesliga Saison 2010/2011 die Leverkusener im eigenem Stadion. Getrieben von dieser Erinnerung habe ich große Hoffnungen. Denn selbst die DFL (Deutsche Fußball Liga) hat mit der Spielansetzung als Topspiel des Spieltages klare Zeichen gesetzt. Die Partie des Tabellen 8 gegen die Nr. 16 ist keinesfalls ein Spiel des Mittelmaßes.

Als Fan des HSV wünsche ich mir einen Sieg – alles andere wäre eine Enttäuschung! Warum? Der hochgelobte Wunderknabe Torhüter Bernd Leno greift wie am vergangen Dienstag erneut daneben und der ehemalige HSV-Schüler Sidney Sam tritt, anknüpfend an seine Leistungen in der Champions League, eher in den Rasen als vor den Ball. Und beim HSV läuft der Ball aus der gefestigten Abwehr durch das ballsichere Mittelfeld in traumhaften Kombinationen auf die einschußbereiten Stürmer. Schließlich feiert am Samstag „uns Uwe“, der Ehrenspielführer der Nationalmannschaft und ein Hamburger Urgestein, Uwe Seeler seinen 75. Geburtstag, und da muss die Mannschaft mal ein ordentliches Geschenk einpacken.

Hier nun meine restlichen Tipps für den 12. Spieltag der Bundesliga Saison 2011/2012

Heim Gast Anpfiff TIPP
1 FSV Mainz VfB Stuttgart Freitag Abend 1 : 0
Borussia Dortmund Vfl Wolfsburg Samstag 3 : 0
1. FC Nürnberg SC Freiburg Samstag 2 : 1
TSG 1899 Hoffenheim 1. FC Kaiserslautern Samstag 2 : 1
Hertha BSC Berlin Bor. Mönchengladbach Samstag 1 : 0
SV Werder Bremen 1. FC Köln Samstag 3 : 1
Bayer 04 Leverkusen Hamburger SV Samstag Abend 1 : 2
Hannover 96 Schalke 04 Sonntag 2 : 1
FC Augsburg FC Bayern München Sonntag Abend 0 : 3

Kurzer Draft wie ich zu den Ergebnisprognosen komme:

    • Mainz muss endlich mal in dem tollen neuen Station gewinnen — warum also nicht gegen zuletzt enttäuschende Stuttgarter.
    • Dortmund darf der Retortentruppe um Tranager Felix Magath ruhig einen Weiteren einschenken — das beruhigt die BVB-Fanseele (nicht wahr Jörg) nach der durchwachsenen Leistung am Mittwoch und den zahllosen Wechselgerüchten.
    • Nürnberg gewinnt zu Hause gegen immer tiefer fallende Breisgauer.
    • Trainer Holger Stanislawski macht alles richtig — er gönnt Querulanten Auszeiten und schafft es als Supernanni die Hoffenheimer immer näher ans internationale Geschäft zu führen, auch mit einem Sieg über Kaiserslautern.
    • Hertha gegen Mönchengladbach wäre eigentlich eine Nullnummer – wenn die Berliner nicht ihre Heimstärke nutzen würden.
    • Bremen zerlegt Köln — Köln mal hui und dann wieder pfui.
    • Hannover reitet auf der Europawelle und bricht den Schalker, durch Hub Stevens vorgegeben, Mauerfußball wie Huntelaar seine Nase.
    • Die Bayern fahren — dank Hoeneß sanften Ansprachen zielgerichtet auf die Bayern-unfreundlichen Spielansetzungen — ausgeruht und motiviert in Augsburg einen weiteren Sieg auf dem Weg zur Meisterschaft ein.

Nachtrag und Ergebnisse:

Heim Gast Anpfiff TIPP Ergebnis
1 FSV Mainz VfB Stuttgart Freitag Abend 1 : 0 3 : 1
Borussia Dortmund Vfl Wolfsburg Samstag 3 : 0 5 : 1
1. FC Nürnberg SC Freiburg Samstag 2 : 1 1 : 2
TSG 1899 Hoffenheim 1. FC Kaiserslautern Samstag 2 : 1 1 : 1
Hertha BSC Berlin Bor. Mönchengladbach Samstag 1 : 0 1 : 2
SV Werder Bremen 1. FC Köln Samstag 3 : 1 3 : 2
Bayer 04 Leverkusen Hamburger SV Samstag Abend 1 : 2 2 : 2
Hannover 96 Schalke 04 Sonntag 2 : 1 2 : 2
FC Augsburg FC Bayern München Sonntag Abend 0 : 3 1 : 2

Fazit:

Alles in Allem dürfte jeder Fußball-Fan mit den Ergebnissen des Wochenendes zufrieden sein können. Das Verfolgerfeld hat gepunktet und ist dicht zusammengerückt. Die ganz große Schmach blieb für die Underdogs der Liga aus — selbst Köln hat sich auswärts teuer verkauft. Und die Landsmänner der Bayern haben den anderen Vereinen gezeigt, dass der vermeintliche Meister der Saison 2011/2012 durchaus auch eine Achillesverse besitzt. So bleibt für den Moment der Abstand zwischen dem Erstem und dem Zweiten der Liga bei fünf Punkten – allerdings kann sich das am 19.11.2011 nach der Länderspielpause ändern, wenn den Dortmundern ein Sieg gegen die Bayern in deren Stadion gelingt. Von Rang zwei bis acht sind auch nur fünf Punkte Differenz, so dass sich die Verfolger alle noch eine Chance ausrechnen dürften.

Und auch im Tabellenkeller liegen zwischen Platz zwölf und achtzehn nur fünf Punkte. Als prominenten Neuzugang im „Kampf gegen den Abstieg“ begrüßen wir die Mannschaft von Tranager Magath aus Wolfsburg.

Besuchsbericht in Leverkusen

Das Spiel:
Kurz noch ein paar Worte zu meinem Besuch in der Bayarena. Am Samstag Abend fand ein merkwürdiges Spiel zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem Hamburger SV in der Bayarena vor rund 30.000 Fans statt. Wie bei meinem ersten Besuch im Stadion in Leverkusen komme ich immer mehr zu dem Ergebnis, dass Bayer 04 Leverkusen nicht wirklich viele Anhänger besitzt. Auch gegen den Hamburger Sportverein (immerhin rund 400 km Anreiseweg) waren nach meinem Empfinden mindestens ein Drittel Gästefans anwesend, die stimmlich den Bayer-Fans den Rang abliefen, trotz des Spielverlaufes. Denn nach 20 Minuten lag der HSV bereits mit 2:0 hinten und hatte mehr Glück als Verstand, von kombinationsicheren Leverkusern in dieser Zeit nicht noch mehr Tore eingeschenkt bekommen zu haben. Erstaunlich war zu beobachten, dass ältere Herren aus Leverkusen mit Ball am Fuß in dieser Phase deutlich schneller waren, als jugendliche Abwehrspieler des HSV ohne Ball.

Dann der Freistoß von Aogo auf den Kopf von Westermann. 2:1 und die Wende des Spiels. Leverkusen stellte den Spielbetrieb ein, und Hamburg legte deutlich zu. Auf Grund des zeitweiligen Sturmlaufs des HSV in der zweiten Halbzeit gegen gemütlich daher kommende Leverkusener, ist die Frage nach der Gerechtigkeit des Ergebnisses durchaus erlaubt. Ein 2:3 wäre leistungsgerechter gewesen, am Ende, basierend auf der verschlafenen ersten halben Stunde, darf man in Hamburg aber auch mit dem Punktgewinn zufrieden sein.

Stadion und Umfeld:
Die Bayarena ist nicht die größte Arena im Land aber von Logistik und Organisation einer der am besten bewirtschafteten. Der Größe des Stadions kommt zu Gute, dass die an den zahlreichen Einlässen trotz Kontrollen keine langen Wartezeiten entstehen. Die Sicht aufs Spielfeld ist von allen Plätzen tadellos.

Es stehen ausreichend kostenfreie Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Die eingesetzten Pendelbusse bringen die Fans bis direkt vors Stadion und holen dort die Zuschauer auch relativ geordnet und schnell wieder ab. Einziger Wermutstropfen ist die mangelhafte Beschriftung sowohl der Busse als auch der Parkräume.
Insgesamt stehen drei Parkräume außerhalb des Stadions zur Verfügung, die mit zwei unterschiedlichen Buslinien angefahren werden. Die fehlende Beschriftung macht es dem Ortsfremden schwer, sein Fahrzeug wiederzufinden. Die Bewirtung im Station selbst ist durchschnittlich. Die Preise haben gehobenes Erstliganiveau. Die Qualität, zumindest was die Krakauer angeht, allerdings nicht. Gezahlt wird im Stadion mit der Geldkarte, die an verschiedenen Terminals gegen Bargeld aufgeladen werden kann. Sollte man keine Geldkarte zur Hand haben, kann man gegen eine Kaution eine entsprechende Karte leihen. Im Umfeld des Stadions finden sich einige kleine Pizzarien und Bars, die nach meinem Geschmack allerdings nicht wirklich zum Verweilen einladen.

Fazit:
Durch verfügbares Kartenkontingent und bezahlbare Plätze kann man sich in Leverkusen schon mal das ein oder andere Bundesligaspiel anschauen. Nicht mehr und nicht weniger.

Arne

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (HSV), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Twitter, Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*