Bundesliga-Tippspiel: Tipps für den 6. Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/2014

Verrückte Wahrnehmung

Am vergangenen Sonntag stellten die Grünen am Wahlabend der Bayrischen Landtagswahl fest, dass der Wähler einen Wechsel erzwungen hat, von einer bisher schwarz-gelben hin zu einer ganz schwarzen Regierung. Diese Tatsache wurde als grüne Errungenschaft gefeiert, wobei mir das alles ziemlich schwarz vorkam. Ist die Niederlage der Gelben nun schon der Sieg der Grünen?

Zurück zum Bundesliga Geschehen:

Auch hier wird Politik gemacht. Kurzer Abstecher in die Hamburger Bürgerschaft. Hier werden unter anderem laufend Nachträge zum Bauvolumen der Elb-Philharmonie gewilligt. Schade das der Patriarch des Hamburger Sport Vereins Abteilung Lizenzfußball scheinbar keinen Faible für die in einer Philharmonie dargebotenen schönen Künste hat.

Herr Klaus-Michael Kühne konzentriert sein Millionenschweres Engagement lieber auf den Sport. Als Wohltäter hat er die ein oder andere schwer verdiente Millionen bereits in Spieler des Hamburger SV investiert, ein Invest, dass sich durch Transfererlöse wahrscheinlich rentiert hat. Herr Kühne ist ein in der Schweiz lebender Enkel des Unternehmens-Mitbegründers August Kühne des internationalen Logistikunternehmens Kühne + Nagel. Mit rund 9,8 Milliarden (ich liebe diese großen Zahlen) US-Dollar Nettovermögen, welches Ihm das Forbes Magazin unterstellt, ist er gerade einmal halb so reich wie Roman Arkadjewitsch Abramowitsch der immerhin auf immer noch 19,5 Milliarden US-Dollar geschätzt wird. Von 2003 bis 2011 hat der russische Milliardär schätzungsweise 1 Milliarde US-Dollar in seinen Verein den FC Chelsea investiert.

Stühlerücken hat begonnen

Nachdem Jörgs Glaskugel sich nur im zeitlichen Ablauf vertan hat, aber nicht in der Konsequenz, erwischte es vergangenen Dienstag den langjährigen Trainer des Hamburger SV Torsten Finke. Zwei hohe Niederlagen bei den Endspielteilnehmern der Champions League Saison 2012/2013 und eine unrühmliche Pleite gegen Hoffenheim, waren für die nervenstarken Vorstände und Einflüsterer  des Vereins zu viel. Der neue Sportchef Oliver Kreuzer war genötigt den alten Trainer direkt mal vor die Türe setzen. Schauen wir uns die Bilanz des Trainerschleuderstuhls beim HSV an – nichts ist konstanter als der stete Wechsel:

 

Nr. Trainer Beginn Ende in Tagen Anzahl der Spiele davon gewonnen davon verloren Remis
1 Thorsten Fink 17.10.2011 17.10.2013 720 64 32,81% 28,13% 39,06%
2 Frank Arnesen 10.10.2011 16.10.2011 6 1 100,00% 0,00% 0,00%
3 Rodolfo E. Cardoso 19.09.2011 10.10.2011 21 2 50,00% 0,00% 50,00%
4 Michael Oenning 13.03.2011 19.09.2011 186 14 7,14% 42,86% 50,00%
5 Armin Veh 01.07.2010 13.03.2011 252 26 42,31% 15,38% 42,31%
6 Ricardo Moniz 26.04.2010 30.06.2010 64 2 50,00% 50,00% 0,00%
7 Bruno Labbadia 01.07.2009 26.04.2010 295 32 37,50% 37,50% 25,00%
8 Martin Jol 01.07.2008 26.05.2009 325 34 55,88% 11,76% 32,35%
9 Huub Stevens 02.02.2007 30.06.2008 508 49 46,94% 30,61% 22,45%
10 Thomas Doll 18.10.2004 01.02.2007 823 79 45,57% 25,32% 29,11%
11 Klaus Toppmöller 23.10.2003 17.10.2004 354 33 42,42% 15,15% 42,42%
12 Kurt Jara 04.10.2001 22.10.2003 738 69 37,68% 28,99% 33,33%
13 Holger Hieronymus 03.10.2001 22.10.2001 19 2 0,00% 50,00% 50,00%
14 Frank Pagelsdorf 01.07.1997 17.09.2001 1516 142 35,92% 32,39% 31,69%
          549 39,53% 27,69% 32,79%

Gesamtstatistik:217 Siege, 180 Niederlagen und 152 Remis

Alles in allem ist die Statistik von Thorsten Fink nun nicht sonderlich besser oder schlechter als bei den neun echten anderen Kollegen die die sportliche Leitung seit 2000 inne hatten. Aber er hat wahrscheinlich nicht ganz die Lobby im Verein die es brauch um als Trainer in Ruhe seiner Arbeit auch mit beschränkten Mitteln nachgehen zu können.

Loddar back in Town

Die Suche nach einem Nachfolge hat nun intensiv begonnen. Und auf einmal kämpfen die Spieler im Training auch wieder intensiv um ihre Startplätze. Dumm nur wenn sich zwei der Spieler dabei ernsthaft verletzten. Einhergehend mit der Entlassung werden auch die Stimmen aus dem OFF lauter, die mit geheimen heißen Namen handeln. Erschreckend hierbei für mich, als einen nach einem seriösen Test der Hamburger MorgenPost als „Informierter Anhänger“ zu bezeichnenden Bewunderer des einzigen permanent in der höchsten Spielklasse des deutschen Fußballs verbliebenen Verein, der Name LOTHAR MATTHÄUS dicht gefolgt von THOMAS SCHAAF: 

Focus Abstimmung zur Trainersuche beim HSV

Sagt mal Leute geht es noch? Die ehemaligen Spezel aus der verrückten Welt im Süden (siehe oben) übernehmen das Ruder in Hamburg?

Ja klar – damit ist der Weg frei!

Lothar Matthäus wird es im Verein so schwer haben, dass sich sicherlich kein Erfolg einstellen wird. Da Kreuzer Ihn geholt hat, werden beide am Tiefpunkt gehen müssen. Und dann kann Herr Kühne den Verein mit seinem Protegé Felix Magath übernehmen.

Mensch Roman – politisch kannste von Klaus-Michael noch einiges lernen. Der investiert nicht sein Vermögen und bekommt trotzdem einen geilen Fußball-Club. Nicht ganz so erfolgreich wie Chesea aber immerhin fast umsonst – mit seinem Geschick würdest du Mit Vladimir noch Seite an Seite als Landesfürsten durch die endlose Weiten der Tundra in Sibirien reiten

Die Ergebnisprognosen für den 5. Spieltag der 51. Bundesligasaison:

Heim Gast Anpfiff Jörg Arne Dennis Ergebnis
Bor. Mönchengladbach Eintracht Braunschweig Freitag Abend 2 : 0 2 : 0 2 : 1 4 : 1
Hannover 96 FC Augsburg Samstag 1 : 1 3 : 0 1 : 0 2 : 1
VflL Wolfsburg TSG 1899 Hoffenheim Samstag 3 : 1 4 : 3 2 : 0 2 : 1
1. FC Nürnberg Borussia Dortmund Samstag 1 : 2 1 : 1 0 : 3 1 : 1
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen Samstag 2 : 2 1 : 1 1 : 2 1 : 4 
Hamburger SV SV Werder Bremen Samstag 2 : 1 0 : 1 1 : 1 0 : 2 
FC Schalke 04 Bayern München Samstag Abend 1 : 2 2 : 2 1 : 3 0 : 4 
SC Freiburg Hertha BSC Berlin Sonntag 1 : 0 2 : 3 1 : 0 1 : 1 
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt Sonntag Abend 1 : 1 1 : 2 2 : 0 1 : 1 

Fazit:
Spieltag: Jörg 6 Punkte; Arne 7 Punkte; Dennis 5 Punkte
Saisonergebnis: Jörg 39 Punkte; Arne 26 Punkte; Dennis 11 Punkte (Einstieg ab 5 Spieltag)

Ergebnis des 6. Spieltags der Fußball-Bundesliga Saison 2013/2014

Alles beim Alten – sowohl in der Politik regiert weiter die Mutti der Nation also auch beim HSV regiert weiter das Chaos.  In Hamburg ist nach der Pleite im eigenen Haus gegen Lokalrivalen nach wie vor alles unklar. Wird nun Bert van Marwijk Nachfolger von Herrn Finke oder hat Herr Kreutzer am Sonntag in der Schweiz mit Herr Kühne den Weg frei gemacht für Felix Magath? Lassen wir uns überraschen was die Koalitionsverhandlungen in Berlin und die Trainersuche in Hamburg in dieser Pokalspielwoche ergibt.

NEU bei uns

Dennis ist in unser Orakel als mittippendes und mitschreibendes Mitglied eingetreten. Seit nachsichtig mit Ihm, denn er ist bekennender Bayern Fan. ob er allgemein über eine zutreffende Einschätzung verfügt, werden wir in Zukunft hier beobachten können. Schon zum nächsten Spieltag wird er uns intensive Einblicke in seinen Fußballsachverstand gewähren und wir können uns an einem erfolgsverwöhnten Fan orientieren. Ich wünsche ihm viel Freude  und deine glückliche Hand.

Arne

schreibt seit 2009 unregelmäßig an diesem Blog unter anderem über die Themen Fußball (HSV), Technik und Software. Unter anderem auch unterwegs Twitter, Google+, Facebook und XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*